Gehirn jeden Tag neu herausfordern

Dr. Volker Spartmann, Chefarzt des Geriatrischen Zentrum der St. Lukas Klinik.                 Foto: Uli Preuss
+
Dr. Volker Spartmann, Chefarzt des Geriatrischen Zentrum der St. Lukas Klinik.                 Foto: Uli Preuss

Arzttipp

Von Dr.Volker Spartmann

Unser Gehirn ist ein Wunderwerk! Eine Flut von Informationen, Gefühlen und Ereignissen strömt täglich auf uns ein. 100 Milliarden Nervenzellen in unserem Gehirn arbeiten zusammen, um Wichtiges von Unwichtigem zu trennen, Informationen zu verstehen und mit anderen Inhalten unseres Gehirns zu verknüpfen, die gespeichert und – bewusst oder unbewusst – wieder abgerufen werden. Unser Gedächtnis macht uns handlungsfähig. Der Verlust macht verständlicherweise Angst. Wie auch bei den Muskeln nimmt mit dem Alter die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns ab. Aber wie die Muskeln können wir das Arbeitsgedächtnis, früher Kurzzeitgedächtnis, trainieren. Kreuzworträtsel helfen leider wenig, das Ausfüllen ist oft automatisiert. Viel effektiver ist, sich jeden Tag neuen geistigen Herausforderungen zu stellen: Putzen Sie sich die Zähne mal mit links, drehen Sie das Tageblatt zum Lesen auf den Kopf oder lösen Sie beim Spaziergang Matheaufgaben – so werden neue Hirnareale angeregt und die Verbindungen zwischen den Nervenzellen, die Synapsen, leistungsfähiger.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Bahn sperrt Strecke der S1 bis Montag
Bahn sperrt Strecke der S1 bis Montag
Bahn sperrt Strecke der S1 bis Montag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare