Ein 50. Geburtstag der besonderen Art

Ein Geburtstag in Isolation kann reizvoll sein. Foto: Christian Beier
+
Ein Geburtstag in Isolation kann reizvoll sein. Foto: Christian Beier

ST- Fotograf Christian Beier und seine Familie müssen zuhause bleiben

Tag neun der Quarantäne von ST-Fotograf Christian Beier. Von seinen Erfahrungen berichtet er hier.

Von Christian Beier

Der neunte Tag der Quarantäne hatte etwas Besonderes. Nadine feiert ihren 50. Geburtstag unter ganz besonderen Umständen: Zu dritt und doch mit vielen. Vor der Pandemie hatten wir eine Party im Unterburger Weinkeller geplant.

Im Laufe des Herbstes wurde klar, dass daraus nichts werden würde. Auch andere kreative Überlegungen wurden durch die Isolation spontan vereitelt. Aber der Tag rollt an und lässt nicht viel vermissen. Schon kurz nach neun steht Simone mit einem „Durchhaltepaket“ und frischen Brötchen vor der Tür. Das Buch mit dem Titel „schlimmer geht immer“ traf den Nagel auf den Kopf. Auch die Lachgummis erfüllten ihren Zweck.

Im Laufe des Tages klingelt es ohne Unterlass. Telefon, WhatsApp und die Türklingel schlagen an. Es folgen distanzierte Besuche von Familie und Freunden auf dem Stellplatz vor dem Haus. Gratuliert wird mit Wunderkerzen und Blumen auf Abstand, mit oder ohne Maske. Geschenke werden in sicherer Entfernung abgestellt, ein kleiner Plausch gehalten, Luftküsse kommen und gehen.

Via Dropbox schneit eine riesige Datei in unseren Rechner. Tatjana, meine Älteste, hatte unsere Freunde angesprochen und jeweils eine Videobotschaft zu einem Film zusammengefügt. Freudentränen und solche der Rührung sind garantiert.

Heute lassen wir es so richtig krachen. Der Gräfrather Koch Basti hat sich für 18 Uhr angekündigt und für uns sein Nikolaus-Menü vorweg gekocht. Drei Gänge mit Wildschweinkeule, Kirschrotkohl und Süßkartoffelmousse. Hintendrauf Zimtmousse mit eingelegten Lebkuchenpflaumen. Das war so lecker und hat uns den Abend versüßt.

Um Punkt 21 Uhr stelle ich den Rechner an starte eine Zoom-Konferenz. Auch das natürlich überraschend. Viele Freunde haben sich eingewählt und so die Möglichkeit genutzt, ein wenig „gemeinsam“ zu feiern. 30 Minuten Freude pur. Um Mitternacht ist der Spuk für Nadine vorbei. Das Gesundheitsamt gab heute die telefonische Freigabe, die Isolation zu beenden. Ein schönes Geschenk vom Amt. Romy und ich hängen noch vier Tage dran. Es besteht immer noch die Möglichkeit, dass wir uns angesteckt haben könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare