Gastgewerbe: Zahl der Minijobs bricht ein

Die Zahl der Minijobs ist in Solingen im vergangenen Jahr zurückgegangen. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) unter Berufung auf die Agentur für Arbeit mit. Demnach sank die Zahl Mitte 2020 auf 13 200. Ein Jahr zuvor lag sie noch bei 14 000. Mit einem Rückgang von 14 Prozent seien im Gastgewerbe besonders viele Minijobs betroffen gewesen. „450-Euro-Kräfte zählen zu den Hauptverlierern der Wirtschaftskrise. Sie haben bislang keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld, werden häufiger gekündigt und sind sozial kaum abgesichert“, sagt Zayde Torun. Sie ist Geschäftsführerin der NGG-Region Düsseldorf-Wuppertal.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Live-Blog: Brücke Wupperhof freigegeben - Hochwasser-Soforthilfe von NRW managt die Stadt
Live-Blog: Brücke Wupperhof freigegeben - Hochwasser-Soforthilfe von NRW managt die Stadt
Live-Blog: Brücke Wupperhof freigegeben - Hochwasser-Soforthilfe von NRW managt die Stadt
Ein Anruf von Janett Heinrich rettete Dorrli Wende das Leben
Ein Anruf von Janett Heinrich rettete Dorrli Wende das Leben
Ein Anruf von Janett Heinrich rettete Dorrli Wende das Leben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare