Ne ganze Stall voller Blagen

Wie de Urgelspiepen

-ae- De Böllermanns früöher derongen em Fürkelt hatten ne ganze Stall voller Blagen. Et woren Kenger wie de Urgelspiepen: et gof se en allen Grötten. Ech weït bluß nit mieh, wie völl er dat woren. Me koun se nit tellen, se liëpen jo emmer durcheïn.

Eïnes Dahs kom de Gemeïndesöster owem vam Widdert on besooch sech dat Spell. Üöwerall em Böllermanns Dengen, durch de Köche, de Stuof on de Kamern sprongen de Blagen eröm.

Die Kirkefrau wor jet verbaselt, ässe nu en der Stuof ongerm Desch ouch noch en Ente eröm watscheln sooch. Se frohden de Kenger: „Wat mackt dann die Ente ouch noch hie en dem kleïnen Zemmer?“ Do kiëk ehr van henger der Schäselong et Hänsken entgeen on krakeelden: „Enee, Söster Soffi, dat es keïn Ente!“ – „Wat es et dann söss?“, frohden die Frau. Drop gof de Köttel plutschplatsch retur: „Enja, Söster Soffi, dat es der Klapperstorch, de es bluß jet kleïn, weïl, he hät sech beï us de Beïn affgeloupen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare