Fahndung

Frau im Teppich verschleppt?

Die 35-jährige Hanaa S. wird seit dem 21. April vermisst.
+
Die 35-jährige Hanaa S. wird seit dem 21. April vermisst.

Hinweis einer Nachbarin löste den Großeinsatz aus.

Von Hans-Peter Meurer

Seit sechs Wochen wird die Solingerin Hanaa S. (35) vermisst. Dass die sechsfache Mutter in einem eingerollten Teppich verschleppt worden sein könnte, schließt die Wuppertaler Staatsanwaltschaft nicht aus. Eine Nachbarin aus der Hasselstraße will einen Tag nach dem Verschwinden der sechsfachen Mutter beobachtet haben, wie ein Mann einen langen Teppich aus dem Mehrfamilienhaus getragen hat, in dem die Vermisste wohnte. Dieser Teppich sei dann in einem weißen Kastenwagen mit Düsseldorfer Kennzeichen abtransportiert worden. Allerdings hat sich die Nachbarin nicht das Kennzeichen notiert.

„Wir sind diesem konkreten Hinweis aus der Nachbarschaft der Vermissten natürlich bereits kurz nach ihrem Verschwinden intensiv nachgegangen“, sagte gestern der für Kapitalverbrechen zuständige Wuppertaler Staatsanwalt Heribert Kaune-Gebhardt. Dieser Hinweis sei auch ein wichtiger Mitgrund für die in der vergangenen Woche groß angelegte Durchsuchungsaktion der Polizei in Wohnungen und Geschäften in Köln, Düsseldorf und Bad Fallingbostel in Niedersachsen gewesen, erläuterte er.

Davon betroffen waren der Ehemann der Solingerin und dessen Angehörige. Der Mann ist seit der Trennung von seiner Frau zwar in Köln gemeldet, lebt aber meist in Düsseldorf, wo seine Großfamilie in Bilk einen Kiosk betreibt. Die Kinder der Mutter leben bei den Großeltern in Gerresheim. Ein weiteres Mitglied der Familie, ein Düsseldorfer, fährt einen weißen Kastenwagen.

Leichenspürhunde wurden bei den Durchsuchungen eingesetzt

Bei den Razzien hatte die Polizei auch Personen- und Leichenspürhunde eingesetzt. „In Düsseldorf haben die Hunde an einer Stelle zwar angeschlagen, nicht jedoch in dem in der Nähe des Kiosks abgestellten Kastenwagen“, sagte Kaune-Gebhardt. Die Ergebnisse labortechnischer Untersuchungen des Landeskriminalamtes von möglichen Spuren stünden noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mordprozess Hasseldelle: Keine Hinweise auf männlichen Täter
Mordprozess Hasseldelle: Keine Hinweise auf männlichen Täter
Mordprozess Hasseldelle: Keine Hinweise auf männlichen Täter
Weyersberg wird wohl sportliche Heimat des Bergischen HC bleiben
Weyersberg wird wohl sportliche Heimat des Bergischen HC bleiben
Weyersberg wird wohl sportliche Heimat des Bergischen HC bleiben
Hallenbäder öffnen ab 2. Oktober wieder regulär
Hallenbäder öffnen ab 2. Oktober wieder regulär
Hallenbäder öffnen ab 2. Oktober wieder regulär
Stadt Solingen ermöglicht neue Läden in der City
Stadt Solingen ermöglicht neue Läden in der City
Stadt Solingen ermöglicht neue Läden in der City

Kommentare