CDA fordert mehr Homeoffice in Betrieben

Bei dem Ziel, die Homeoffice-Quote in den Solinger Betrieben zu erhöhen, sieht Klaus Peter Watzlawek, Vorsitzender des CDU-Arbeitnehmerflügels (CDA) in Solingen, vor allem die Arbeitgeber in der Pflicht. „Wir fordern alle Arbeitgeber auf, die bestehenden Möglichkeiten zum Homeoffice auszunutzen“, erklärte er. Wo es möglich sei, müsse ab sofort ein Arbeiten von zu Hause aus angeboten werden. Watzlawek: „Wir wissen, die Situation ist weder für die Betriebe noch für die Arbeitnehmer einfach. Aber es ist das Gebot der Stunde: Wer kann, sollte von zu Hause arbeiten.“ Er betonte aber auch, dass kein Arbeitnehmer zum Homeoffice verpflichtet werden dürfe. Für die Zeit nach der Pandemie fordert er verlässliche gesetzliche Regeln: „Die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben dürfen nicht weiter verwischen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Explosion in Leverkusen: Suche nach vermissten dauert an - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Suche nach vermissten dauert an - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Suche nach vermissten dauert an - Entwarnung für Solingen
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare