Et Fienschen on sin Schatzkäßken ongerm Bett

De Äulern vam Fienschen woren büs müöd van der Arbeït on satten sech wie jiëden Owend vör de Flemmerkeste

Von Andreas Erdmann

Et Fienschen vor völl beï der Omma. Die hollden et nommendahs van der Schul aff. Se lierden on spellden met em, bes datt de Muoder su töscher Seß on halwer Siëwen verbeïkom on et met heïm nohm.

Der Vader hatt mierschtens Speetschecht. Dat hiësch, den sooch et Fienschen iersch öm Uhr off Aiht, wenn se met der Mamm beï der Oweskost sot on he sech dertuo satt. „Weröm mott ech jiëden Dag su lang beï de Omma?“, frohden et eïnes Owes sin Äulern am Desch. „Nu, weïl dinne Vader on ech su lang arbeïden mötten“, verklörden de Muoder. „On weröm mött ehr su lang arbeïden?“, frohden et wieder. Der Papp saiht: „Na, weïl wer doch dat dür Hus on dat nöü Auto affbetahlen mötten. Drömswellen mötten wer beïds völl Geild verdiënen.“ „On wievöll Geild verdiënt ehr?“ „Och, Kengk!“, schmuderden do de Mann. „Wenn du et nau wiëten wellß, tesamen su siëwenzeg Euro de Stond.“ „On wievöll es dat em Mont?“ „Na, dat kannßte der selwer tesamenrechnen!“, lachden de Muoder, stong op on rümmden den Desch aff.

Beïds Äulern woren nu müöd, eïfach müöd van der Arbeït on satten sech vör de Flemmerkeste. Für’t Fienschen hiësch et: „Du mottß ent Bett!“ Vürher geng et ent Bad, op et Klo, wosch sech on schrubbden sin Täng. Dann bliëf em bluß noch de Tiet, den Äulern „Genaiht“ te sagen. – „Genaiht!“ – „Genaiht!“ – En Bützken hie, en Bützken do. – „Adjüß!“ – „Nee, waardt!!“, riëp et Fienschen hütt ut. „Wat es dann noch?“, frohden der Vader. „Wer hant Meddsweeke.“

Et Fienschen geng en de Köche tem Schaff

„Meddsweeke, jo on?“ „Do kriëg ech doch emmer min Täschegeild!“ „Och jo!“, klahden der Vader, „drömswellen stong ech äwwer nu nit mieh extra op!“ „Gangk an et Köcheschaff“, saiht de Muoder, „on nömm der din twei Euro selwer do ut der Schöttel!“ „Es guot!“

Et Fienschen geng en de Köche tem Schaff, krosden iersch eïnt, dann noch en Euro-Stöck ut dem Pesselinn. Dann geng et retur en den Flur, riëp noch „Bedankt!“ en de Stuof eren on klomm den höülten Berg erop. Et vergeng sech en Tiet. Op eïmol kiëk der Vader op on lusterden - men huort van owen durch de Decke en Schrappen. „Et Müsken schlöppt wiër nit…“, wesperden he. „Hoch, nee!“ De Muoder stong op. „Ech lur ens noh, wat et mackt!“

Höösch klomm se den höülten Berg erop. Op Tiëhnspetzen schliëk se sech bes an de Dür vam Kengerzemmer. Die Dür stong en Spault wiet open, on et brangkt Leïht en der Kamer. Wie se sech vörböügden, koun se senn, wie et Fienschen am Bett kniëden, vör sinnem Kürmelsschoot, wat et derdronger vürgetrocken hatt. „Kengk, wat mackßte do!?“, frohden die Frau on trot en de Kamer.

„Ech lur ens noh, wat et mackt!“

„E-ech!?“ Dat Kleïn wor eneïschoten, kiehrden sech öm: „Nu, süch, ech hann bluß min Täschegeild hie en min Schatzkäßken gedonn.“ „En wat fürn Schatzkäßken?“ „Hie, en dat Zigarrekäßken“, verklörden et Fienschen der Muoder. „Dat es min Spardus.“ Et mackden den Deckel op on wiës op de Mönzen derbennen: „Hie, ech hann alt aiht Euro gespart!“ „Enja, ech verstonn, du böß am Sparen“, greïsden de Motter, „on wodroppen bößte am Sparen?“ Drop äwwer, op eïnen Schlag hen, vergeng der Frau dat Greïsen, wie se dat Kengk sagen huort: „Na, wenn ech siëwenzeg Euro tesamen hann, dann betahl ech dech on den Papp, on dann können wir dreï ens en ganze Stond lang tesamen spiëlen!“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Bahn sperrt Strecke der S1 bis Montag
Bahn sperrt Strecke der S1 bis Montag
Bahn sperrt Strecke der S1 bis Montag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare