Ab 4. April offene Angebote

Felix Kids-Club will endlich wieder durchstarten

Freuen sich darauf, bald wieder vielen Kindern und Jugendlichen ein Gefühl von Zuhause geben zu können (v. l.): Sybilla Opitz, Gunter „Felix“ Opitz und Lisa Gellenberg. Foto: Michael Schütz
+
Freuen sich darauf, bald wieder vielen Kindern und Jugendlichen ein Gefühl von Zuhause geben zu können (v. l.): Sybilla Opitz, Gunter „Felix“ Opitz und Lisa Gellenberg.

Nach langer Ausnahmezeit mit Kleingruppen gibt es ab dem 4. April offene Angebote.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Eigentlich hatte Gunter Opitz sich schon ab jetzt die Rückkehr zur Normalität gewünscht. Aber das Land NRW hat die Corona- Schutzverordnung bis zum 2. April verlängert. „Bis dahin fahren wir noch mit angezogener Handbremse“, sagt der „Vater“ des Felix-Kids-Clubs, der dieses Projekt mit seiner Frau Sybilla und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern seit Jahren in der City mit Herzblut betreut.

Heißt: bis dahin wird auf einen vorgelegten aktuellen negative Antigen-Test geachtet, beziehungsweise vor Ort selbst abgestrichen. Außerdem muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden.

Kartei mit rund 100 Namen muss abtelefoniert werden

Die „neue Normalität“ beginnt im Club ab dem 4. April: An diesem Nachmittag öffnen sich die Türen dann wieder zu gewohnten Zeiten. Klar ist aber jetzt schon, dass „wir uns erst peu á peu wieder hochfahren können“, sagt Opitz. Das beginnt bei der Zahl der Mitarbeiter, die in der Pandemie- Zeit zu einem harten Kern von etwas über zehn Personen zusammengeschrumpft ist. „Viele waren total verunsichert und haben vorsichtshalber ausgesetzt, das verstehe ich auch“, sagt Opitz.

Aber nun gelte es, die Kartei mit den rund 100 Namen abzutelefonieren und nachzufragen, ob diejenigen wieder mitmachen möchten. Auch Sponsoren müssten zum Teil neu generiert werden. „Einige sind abgesprungen, weil wir ja zwischendurch ganz geschlossen hatten und dann nur Kleinstgruppen oder Einzelbetreuung angeboten haben“. Ein paar aber seien trotz der verrückten Zeiten dazugekommen. „Wichtig ist für uns, dass das Finanzielle in trockenen Tüchern bleibt.“

Der Felix-Kids-Club gibt Kindern nahezu jeden Alters soziale Wärme und Betreuung. „Das Gros der zu uns kommenden Kinder ist im Grundschulalter und etwas älter, so bis zwölf“, sagt er. Zu den speziellen Mädchen- und Jungen-Tagen kämen aber durchaus auch Teenies – bei den Kleinsten ist die Begleitung eines Erwachsenen erwünscht.

Im Felix-Kids-Club gibt es Hausaufgabenbetreuung, ein Mittagessen, Bewegung bei Spiel, Spaß und Sport. Bauen, tüfteln, experimentieren oder gemeinsam ein Gesellschaftsspiel spielen: Das alles vermittelt in der angeleiteten Gemeinschaft Sozial-Kompetenz und ein Gefühl von zuhause und bereitet gut aufs Leben vor. Rund 5000 Kinder aus über 60 Nationen sind im Kids-Club als einem von der Stadt anerkanntem offenen Kinder- und Jugendangebot angemeldet. Opitz hält viel Kontakt zu Schulen und Kitas.

Dieses Netzwerk sei im Sinne der Kinder sehr wichtig, sagt er. „Vor Corona waren mitunter ganze Schulklassen bei uns, auch solche aus Förderschulen“.

Auf Normalität hofft er auch, was die früher so beliebten Sommer-Camps anbelangt. „Da haben wir bereits unsere Fühler ausgestreckt und gehen jetzt einfach davon aus, dass das klappt“, sagt er. „200 bis 300 Kinder hatten immer auf der Grav-Insel bei Wesel eine tolle Camping- Zeit, so soll es wieder sein.“

Die Hoffnung, dass es nicht erneut Kontaktbeschränkungen gibt

Schon im letzten Sommer sei man nah am alten Kids-Club-Leben dran gewesen. „Wir haben während der ganzen Pandemie bisher gut mit dem Gesundheitsamt zusammengearbeitet und sind so ganz gut durchgekommen. Auch künftig halten wir uns akribisch an die offiziellen Regeln und hoffen inständig, dass wir das offene Angebot aufrecht erhalten können, ohne, dass es zu erneuten Kontaktbeschränkungen kommt.“

Kids-Club

Adresse: Felix-Kids-Club, Breidbacher Tor 9

Kontakt: Tel. 01 60/3 60 63 60

E-Mail: info@felixkidsclub.de

Infos, die regelmäßig aktualisiert werden, gibt es unter felixkidsclub.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
Kritik an Bochum-Fahrten mit ukrainischen Flüchtlingen
Kritik an Bochum-Fahrten mit ukrainischen Flüchtlingen
Kritik an Bochum-Fahrten mit ukrainischen Flüchtlingen
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
Ohligs: Hotelbau soll im Sommer starten
Ohligs: Hotelbau soll im Sommer starten
Ohligs: Hotelbau soll im Sommer starten

Kommentare