Weihnachten, Silvester, Neujahr

Feiertage: Viele Betriebe haben eingeschränkte Öffnungszeiten

+

Rund um die Feiertage gibt es für die Solinger einige Besonderheiten zu beachten.

Von Kristin Dowe

Solingen. An den Feiertagen sowie den Werktagen zwischen Weihnachten und Neujahr herrscht zuweilen eine gewissen Verwirrung, welchen Geschäfte und Einrichtungen wie geöffnet haben. Dies gilt vor allem jetzt während des Lockdowns. Wir haben die wichtigsten Infos im Überblick zusammengestellt.

Bäckereien: Am 24. Dezember haben viele Bäckereien eingeschränkt geöffnet, verbreitet ist etwa eine Öffnungszeit bis 14 Uhr, doch obliegt diese Entscheidung den Bäckereien selbst. Am ersten Weihnachtsfeiertag erlaubt das Ladenöffnungsgesetz NRW eine Öffnungszeit von fünf Stunden, gleiches gilt für den Neujahrstag am 1. Januar sowie generell alle Sonntage. Allerdings machen nicht alle Bäckereien von dieser Möglichkeit Gebrauch. Am zweiten Weihnachtstag müssen die Bäckereien schließen. Über individuelle Betriebsferien oder anderweitig abweichende Öffnungszeiten informieren sie in der Regel ihre Kunden durch Aushänge an der Ladentür.

Abfallentsorgung: Das Entsorgungszentrum Bärenloch hat an Heiligabend (24. Dezember), an Silvester (31. Dezember) sowie am 2. Januar – an diesem Tag wegen interner Arbeiten – geschlossen. An den Werktagen zwischen Weihnachten und Neujahr ist die Anlage regulär geöffnet. Das Müllheizkraftwerk an der Sandstraße hat hingegen an Heiligabend und an Silvester von 7.30 bis 11 Uhr geöffnet, am 2. Januar allerdings ebenfalls geschlossen. Ansonsten gelten dort die regulären Öffnungszeiten. (Entsorgungszentrum Bärenloch: 7.30 bis 15.45 Uhr, MHKW: 7.30 bis 16.30 Uhr.) Die Stadt appelliert allerdings an die Bürger, ihre Entsorgungen nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, „da das Besucheraufkommen gerade zwischen den Jahren erfahrungsgemäß hoch“ sei, so Rathaussprecherin Sabine Rische. Mit Blick auf die Corona-Pandemie sollten die Solinger zu diesen Zeiten trotz Öffnung nach Möglichkeit auf einen Besuch verzichten.

Supermärkte: Zweimal überlegen sollte man sich aus Gründen des Infektionsschutzes in diesem Jahr wohl auch, ob der „Last-Minute-Einkauf“ im Supermarkt an Heiligabend wirklich sein muss. Prinzipiell haben aber die meisten Supermärkte und Lebensmittel-Discounter am 24. Dezember bis 13 oder 14 Uhr geöffnet. An den übrigen Werktagen gelten die regulären Öffnungszeiten.

Tankstellen: Auf eingeschränkte Öffnungszeiten müssen sich Autofahrer aufgrund des Lockdowns bei den Tankstellen einstellen. „Es gibt deshalb erheblich weniger Verkehr, wir haben ein Verkaufsverbot für Alkohol und die Tankstellen haben große Probleme, Personal zu finden“, sagt Jürgen Ziegner, Geschäftsführer des Zentralverbandes des Tankstellengewerbes. Da überlege sich mancher Betreiber, ob sich eine Öffnung an den Feiertagen lohnt. Grundsätzlich dürfen die Tankstellen auch an Feiertagen 24 Stunden geöffnet haben.

Lieferservice: Aufgrund des Lockdowns versuchen einige Solinger Restaurants zumindest an den Weihnachtstagen noch ein gutes Geschäft zu machen und bieten Weihnachtsmenüs zum Ausliefern oder zur Selbstabholung an. So etwa Basti’s Restaurant. Das Team bietet an den Weihnachtstagen ebenfalls ein Weihnachtsmenü an, das auf Wunsch auch nach Hause gebracht wird. „Wir haben da einige Reservierungen“, sagt Geschäftsführer Sebastian Beyer.

Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Corona: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9 - Impfaktion in Ohligs fällt aus
Corona: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9 - Impfaktion in Ohligs fällt aus
Corona: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9 - Impfaktion in Ohligs fällt aus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare