ST-Adventskalender

Am 23. Februar wurde Solingen zur Stadt

Das Bild zeigt den Altenberger Dom. Der Ort an dem Graf Wilhelm der II. von Berg vermutlich begraben liegt.   Der Adelige verlieh Solingen die Stadtrechte.                           Foto: Roland Keusch
+
Das Bild zeigt den Altenberger Dom. Der Ort an dem Graf Wilhelm der II. von Berg vermutlich begraben liegt.   Der Adelige verlieh Solingen die Stadtrechte.

Hinter Türchen 23 beginnt Solingens Geschichte als Stadt.

Von Moritz Jonas

Solingen. Im Jahre 1363 erfolgte die erstmalige Bezeichnung des Ortes Burg als Freiheit sowie die erste Erwähnung des zum Herzogtum Berg gehörenden Amtes Solingen. Am 23. Februar 1374 erhob Graf Wilhelm von Berg auch das damals noch als Dorf geltende Solingen zur Freiheit, was gleichzustellen ist mit dem Status einer Stadt heute. Damit wurde neben der Durchführung von Wochen- und Jahrmärkten auch die Befestigung des Ortes genehmigt.

Wilhelm war der einzige Sohn des Grafen Gerhard von Berg aus dem Hause Jülich-Heimbach und Margarete von Ravensberg-Berg. Er heiratete 1360 Anna von der Pfalz, mit ihr bekam Wilhelm seine vier Söhne Ruprecht, Gerhard, Adolf und Wilhelm sowie seine Töchter Beatrix und Margareta von Berg. Im selben Jahr wurde er offiziell zum Grafen von Berg ernannt. Vier Jahre nachdem er Solingen zur Stadt erhoben hatte, verlieh man Wilhelm auf dem Reichstag zu Aachen am 24. Mai 1380 den Herzogtitel durch König Wenzel und nahm ihn in den Reichsfürstenstand auf.

Wilhelm erhielt damit das verbriefte Recht, bei Feldzügen das königliche Pferd am Zügel zu führen. Fortan war er Wilhelm der I. Herzog von Berg. Ab 1386 bezog der Herzog eine Residenz in Düsseldorf. Wilhelm ließ dort eine Burg am Rhein ausbauen. Er verstarb 1408 in Düsseldorf. Die Grabstätte ist nicht eindeutig zu ermitteln. Allerdings existiert im Altenberger Dom eine Grabplatte für ihn. So ist zu vermuten, dass er dort bestattet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare