Aktion

Familien-Rallye bietet viel Abwechslung

Löschübungen gehörten am Sonntag zum Programm im Botanischen Garten. Dort fand die sechste Familien-Rallye statt.
+
Löschübungen gehörten am Sonntag zum Programm im Botanischen Garten. Dort fand die sechste Familien-Rallye statt.

Alte und neue Feuerwehr-Fahrzeuge und riesige Seifenblasen zählten zu den Höhepunkten im Botanischen Garten.

Von Tanja Alandt

Solingen. Publikumsmagnet bei der sechsten Familien-Rallye im Botanischen Garten war definitiv die Feuerwehr mit ihren Oldtimern aber auch neuen Fahrzeugen. Riesige Seifenblasen zählten am Sonntag ebenfalls zu den Höhepunkten. Nach zwei Jahren Pause konnten 16 Familien – ausgerüstet mit Fragebogen und Stift – auf den Weg über die Anlage, um Fragen zu lösen. Ausgedacht hatten sich die Aufgaben die Stiftung Botanischer Garten, die Löscheinheit 7 (Wald) der Freiwilligen Feuerwehr und der Verein Oldtimerfreunde Feuerwehr Solingen.

Am Ende konnte sich die vierköpfige Familie Vogelsang mit 42 Punkten den Wanderpokal sichern. „Sie haben sich riesig gefreut, zumal sie zuvor noch nie etwas gewonnen hatten“, betonte Matthias Nitsche. Er ist der stellvertretende Vorsitzende der Stiftung Botanischer Garten. Auf dem zweiten Rang landeten die Familien Adolphs und Wolfertz mit jeweils 40 Punkten. Knapp dahinter mit 39 Punkten erhielt Familie Rymkuß Bronze.

Für die Teilnehmer der nächsten Ausgabe der Rallye hatte Kerstin Adolphs einen Tipp parat: Sie sollten mit möglichst vielen Familienmitgliedern mitmachen.

Viele Besucher kamen am Wochenende zum Joggen, Spazierengehen und Kastaniensammeln in den Botanischen Garten. Sie besuchten die für die Familie-Rallye aufgebauten Stationen, ohne den Fragebogen zu lösen. So hatten sie beispielsweise die Möglichkeit, mit Jens Melcher ins Gespräch zu kommen. Der Einheitsführer der Freiwilligen Feuerwehr Wald war mit einer sechsköpfigen Mannschaft vor Ort. Geduldig beantworteten die Feuerwehrleute Fragen und boten spontan Löschübungen an. Mit diesen Übungen zu Schulungszwecken sind sie auch an Schulen zu Gaste und und lassen die Kinder spielerisch lernen, das Feuer zu löschen, erzählten Feuerwehrfrau Vera Schäfer sowie Feuerwehrmann Manuel Hübberg.

Alte Feuerwehrfahrzeuge begeistern die jungen Besucher

Melcher informierte über die Ausstattung des mitgebrachten Löschgruppenfahrzeugs 20, das für den Katastrophenschutz eingesetzt wird. Es ist für Einsätze mit Wasserbeförderung über lange Wegstrecken gedacht und ist mit zwei Motorsägen ausgestattet. Das Fahrzeug kann 2000 Liter Wasser befördern.

Doch nicht nur die Freiwillige Feuerwehr sorgte für glückliche Kinderaugen, ebenfalls die alten Schätzchen des Vereins Oldtimerfreunde Feuerwehr Solingen weckten großes Interesse. „Für die Kinder ist das ein Hingucker. Sie sind gleich ins Fahrerhäuschen geklettert und haben alles begutachtet“, berichteten Lutz Hahn und Karl-Heinz Wolff vom Verein.

Schirrmeister und Ehemann der Präsidentin des Vereins, Bernd Küllenberg, betätigte gerne die alten Hörner und Fanfaren, bei denen man hören konnte, wie laut sich das Blaulicht dreht. Er berichtete, dass das Bestehen der Oldtimerfreunde vor allem dem früheren Stadtdirektor Hans-Heinrich Dehl zu verdenken sei. Mit vier Fahrzeugen war der Verein am Sonntag im Botanischen Garten vertreten. Das Älteste stammt aus dem Jahr 1958 – und ist damit mutmaßlich älter als die allermeisten Teilnehmer der Familien-Rallye am Wochenende.

www.botanischer-
garten-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest

Kommentare