Aktion kommt allen zu Gute

So war der Ferienabschluss in der Fauna

Der Pinguin, Bürgermeister der Kinder-Oase, posierte für Fotos – hier mit Heiner Marg und seinen Kindern Rosa und Carl.
+
Der Pinguin, Bürgermeister der Kinder-Oase, posierte für Fotos – hier mit Heiner Marg und seinen Kindern Rosa und Carl.

Ferien(s)pass ermöglichte freien Eintritt für Familien in den Gräfrather Tierpark.

Von Moritz Berger

Solingen. Zwischen den Baumwipfeln schoben sich die ersten Sonnenstrahlen hindurch und fielen auf die Volieren und Gehege. Während die Vögel, Kängurus und Ziegen darin noch etwas verschlafen wirkten, waren die Kinder davor putzmunter. Bereits am Morgen bevölkerten viele mit ihren Familien die Fauna.

Zum Abschluss der Herbstferien nutzten zahlreiche Kinder die Gelegenheit, um den Tieren einen Besuch abzustatten und auf dem Spielplatz das gute Wetter zu genießen. Für die Familien war der Ausflug kostenlos. Zum zweiten Mal hatte der Ferien(s)pass Solingen einen „Fauna-Tag“ ausgerufen und damit gestern freien Eintritt in den Gräfrather Tierpark ermöglicht.

Viele Eltern kamen mit ihren Kindern gleich nach dem Frühstück in die Fauna. Der Nachwuchs beobachtete Alpakas und Erdmännchen, die ihrerseits auch mehr Interesse an den neugierigen Besuchern entwickelten. Dabei dürften jedoch auch die raschelnden Futterboxen nicht ganz unbedeutend sein, die manche Familien mit zum Gehege brachten. Eines der Lamas wagte sich erst zum Zaun vor, als ein paar Kinder etwas Futter in ihre Handfläche füllten und dem Tier entgegenstreckten.

Der gestrige Sonnenschein gefiel nicht nur den menschlichen Besuchern, sondern auch dieser Cröllwitzer Landpute.

Vorne mit dabei stand Emilia, die keine Angst vor dem Lama hatte, das seinen langen Hals über den Zaun reckte. Zusammen mit ihrer Mutter erkundete die Dreijährige am Sonntag bei schönem Wetter die Fauna. „Der Park ist sehr schön, es gibt einen Spielplatz und die Kinder können die Tiere streicheln“, erklärte Emilias Mutter. Im Gegensatz zu einem Zoo sei die Fauna nicht mit so vielen Eindrücken überladen, so dass sie immer wieder gerne in den Gräfrather Tierpark kommen. „Das Konzept gefällt uns sehr gut.“ Für Emilia war gestern nicht der letzte Ferientag, für ihre Mutter dagegen schon – für die Lehrerin geht an diesem Montag die Schule wieder los.

Neugierig beobachteten vor allem die kleinen Fauna-Gäste die Bewohner des Gräfrather Tierparks – und umgekehrt.

„Diese Aktion kommt allen zugute“, betonte Daniel Hermanns vom Solinger Ferien(s)pass und verwies auf die positive Resonanz, die ihn zum „Fauna-Tag“ erreicht habe. Ein Besuch bei freiem Eintritt ermögliche den Familien, am letzten Ferientag einen schönen Ausflug zu machen. Deshalb sei man „froh, über jeden, der kommt“, denn nur das Interesse zähle und keine Statistik. Darüber hinaus bleibe das Geld in Solingen und komme mit der Fauna einem „langjährigen Kooperationspartner“ zugute, sagte Hermanns.

Viele Familien nutzten am Sonntag die Gelegenheit, bei gutem Wetter und freiem Eintritt die Fauna zu besuchen.

Obwohl in den ersten Stunden überwiegend Eltern mit ihren Kleinkindern den Gräfrather Tierpark besuchten, erwartete Daniel Hermanns im Verlauf des Sonntags auch bekannte Gesichter aus den verschiedenen Ferienangeboten. Ebenjene konnten sich auch an mehreren Spielen ausprobieren und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, um am Stand des Ferien(s)pass viele Preise zu gewinnen.

Zwischen den Kindern wuselte am Sonntag auch ein Tier umher, dass sich normalerweise nicht in der Fauna beobachten lässt. Ein überlebensgroßer Pinguin, eigentlich Bürgermeister der Kinder-Oase, stand für Fotos mit den kleinen Besuchern zur Verfügung.

Mit seinen beiden 15 Monate alten Kindern kam auch Jonathan Hager in die Fauna, um mit ihnen Tiere aus der Nähe anzuschauen, die sie sonst nur aus dem Bilderbuch kennen. Die Aktion war deshalb für Daniel Hermanns ein Erfolg, mit der sich der Ferien(s)pass gewissermaßen in die Winterpause verabschiedet hat.

Ferien(s)pass

Herbst: Der „Fauna-Tag“, der Familien freien Eintritt in den Tierpark ermöglichte, bildete den Abschluss des Ferien(s)pass-Programms im Herbst. Es umfasste neben einer Wochenbetreuung Aktionen und Ausflüge. So konnten in Kooperation mit der Fauna Kinder Winterunterkünfte für Tiere bauen.

2023: Im November beginnen die Vorbereitungen für den Ferien(s)pass im kommenden Jahr. Spätestens im Dezember soll ein erster Programmentwurf für den Sommer 2023 vorliegen. Die Termine für zwei Ferienangebote stehen bereits fest. Die Kinder-Oase lädt vom 10. bis 21. Juli 2023 alle Sechs- bis 14-Jährigen dazu ein, ihre eigene Kinderstadt zu regieren. Ab dem 29. Juli verspricht die Offene Zeltstadt bis zum 5. August 2023 Spaß.

Lesen Sie auch: Neue Bewohner im Ohligser Vogel- und Tierpark

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Modehaus Schlemper in Ohligs schließt
Modehaus Schlemper in Ohligs schließt
Modehaus Schlemper in Ohligs schließt
Der Weyersberg birgt Brisanz
Der Weyersberg birgt Brisanz
Der Weyersberg birgt Brisanz
Pro Jahr entstehen in Solingen 400 Wohnungen
Pro Jahr entstehen in Solingen 400 Wohnungen
Pro Jahr entstehen in Solingen 400 Wohnungen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen

Kommentare