Spende

100.000 Euro für Trassen-Licht

Knipsten symbolisch das Licht an: Rotary-Präsident Christian Löwe, Ex-Miss-Zöpfchen Kim Armbrüster und Bürgermeister Ernst Lauterjung (SPD).
+
Knipsten symbolisch das Licht an: Rotary-Präsident Christian Löwe, Ex-Miss-Zöpfchen Kim Armbrüster und Bürgermeister Ernst Lauterjung (SPD).

Der Rotary Club Solingen-Klingenpfad feiert sein 50-Jähriges und zeigt sich großzügig. So erhält das Stück von Wald bis Gräfrath Laternen.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Engagement für die Gesellschaft zeichnet die Rotarier aus. Und so war es konsequent, dass der Rotary Club Solingen-Klingenpfad seinen 50. Geburtstag zum Anlass nahm, das mit dem Geschenk einmal andersherum zu handhaben: statt empfangen selber geben. Der Club übernimmt die Finanzierung von 32 LED-Leuchten für die Korkenziehertrasse. Präsident Christian Löwe knipste am Sonntagmorgen mit Bürgermeister Ernst Lauterjung (SPD) und Ex-Miss-Zöpfchen Kim Armbrüster die symbolisch aufgestellte Laterne in Höhe des ehemaligen Trassencafés an.

Fesselte die rund 160 Gäste mit seinem Vortrag in der Schalterhalle des Alten Bahnhofs: Uni-Rektor Lambert T.

Kim Armbrüster hatte während ihrer Amtszeit 2007 die Aktion „Licht für die Trasse“ ins Leben gerufen. Seitdem wurde durch zahlreiche Sponsorenläufe die Beleuchtung der beliebten Strecke bis zum ehemaligen Walder Bahnhof ermöglicht. Nun sollen die neuen Rotary-Leuchten entlang der Trasse bis zum Kunstmuseum in Gräfrath aufgestellt werden. Damit wird dann auch dieser Abschnitt in der dunklen Jahreszeit am frühen Morgen sowie ab dem späten Nachmittag beleuchtet und somit gut nutzbar sein.

Dafür hatten die rund 50 Mitglieder von Rotary Solingen-Klingenpfad gut 100 000 Euro durch Spenden aus den eigenen Reihen gesammelt. Metallplaketten werden künftig an den einzelnen Laternenpfählen die jeweiligen Sponsoren im Einzelnen nennen.

Bürgermeister Ernst Lauterjung bedankte sich – beeindruckt von diesem ehrenamtlichen Engagement. „Uns war wichtig, etwas zu finanzieren, das allen Solingern gleichermaßen zugutekommt“, erklärte Christian Löwe. Und zudem habe der Gedanke, „Solingen etwas mehr zu erleuchten“, auch ein wenig Symbolcharakter und passe einfach gut zur Stadt.

Tanja Isphording, Leiterin der Fuhrgemeinschaft, freute sich, für ihren Verein als Gastgeberin fungieren zu können. Seit 2015 ist der Gastronomie-Versuch im restaurierten früheren DB-Waggon dem Projekt „Biwaq“ (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) gewichen. Als Teil der Stadtteilentwicklung finden hier zum Beispiel Sprachkurse und Berufscoaching-Seminare für Langzeitarbeitslose statt. Mit dem Rotary Club Solingen-Klingenpfad gebe es seit längerem einen engen Kontakt, erzählte sie.

Uni-Rektor Koch fordert kreative Köpfe statt moralischer Autisten

Um Bildung als zentralem Aspekt gesellschaftlicher Zukunft war es auch am Samstagabend gegangen: Beim offiziellen Geburtstagsempfang der Rotary Clubs Solingen-Klingenpfad hielt Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Universität Wuppertal, einen bemerkenswerten Festvortrag vor rund 160 Zuhörern in der Schalterhalle des Alten Bahnhofs. Gäste aus befreundeten Clubs aus den Niederlanden und aus der Schweiz waren der Einladung ebenso gefolgt wie der Rotary-Club Solingen, aus dem der Club „Klingenpfad“ 1967 hervorgegangen war.

Den Ausführungen Kochs zufolge ist es unumgänglich, Schulen und Kindergärten als Orte frühkindlichen Lernens noch mehr auf Experimentieren und eigenständiges Entdecken auszurichten. „Die moderne Gesellschaft braucht Menschen, die souverän Lösungen suchen, unverstellt Aufgaben statt Probleme sehen und die immer schneller ins Haus stehenden Innovationen neugierig begegnen.“

Diese „gesellschaftliche Erneuerung von unten“ sei dringend notwendig, ebenso eine verstärkte neue Kultur des Miteinanders. „Eine Re-Demokratisierung muss einsetzen“, betonte er nachdrücklich. „Das Parteiwesen, wie wir es traditionell kennen, muss dabei kritisch überprüft werden – oder ob es nicht zusätzlich andere Möglichkeiten der bürgerlichen Mitgestaltung des ,Wir’ geben könnte.“

DER CLUB

STRUKTUR Der Rotary Club Solingen-Klingenpfad zählt derzeit etwas mehr als 50 Mitglieder. Unter diesen wird jede Berufsgattung nur durch ein einziges Mitglied repräsentiert. Dabei sollte sich jedes Mitglied in seinem Beruf oder in seinem gesellschaftlichen, sozialen Engagement durch herausragende Leistungen ausgezeichnet haben. Die Mitgliedschaft erlangt man nur auf Vorschlag von Mitgliedern des Clubs. www.solingen-klingenpfad.rotary.de

Wie Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) zuvor, benannte Koch auch die unreflektierte Sehnsucht der Menschen nach Sicherheit und gesellschaftlicher Geborgenheit als bedrohlich. „Ausgelöst durch eine Dauer-Überforderung in der immer schnelleren multimedialen Welt, fühlen sich viele abgehängt. Populistische Scheinlösungen durch schlichte Parolen finden Gehör.“ Begegnet werden könne dieser weltweit zu beobachtenden Tendenz nur, indem die nächste Generation besseres Rüstzeug erhalte: mit sozialer Kompetenz und starkem Intellekt. „Wir brauchen kreative, zupackende Menschen und keine moralischen Autisten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Klingenstraße: Brand in Küche
Klingenstraße: Brand in Küche
Klingenstraße: Brand in Küche

Kommentare