Entlastungspaket

9-Euro-Ticket: SWS melden 22.000 Käufe

Seit 1. Juni kann das Neun-Euro-Ticket genutzt werden.
+
Seit 1. Juni kann das Neun-Euro-Ticket genutzt werden.

Ansturm auf Bus und Bahn bleibt aus.

Solingen. Der Verkehrsbetrieb der Solinger Stadtwerke (SWS) hat bis zum Start des 9-Euro-Tickets nach eigenen Angaben rund 22.000 Stück verkauft. „Wir freuen uns über diese riesige Nachfrage“, so SWS-Sprecherin Silke Rampe. Hinzu kämen noch die etwa 16.000 Abonnenten, deren Fahrausweise automatisch zu einem 9-Euro-Ticket umgewandelt werden. Die Zahlen beziehen sich auf den Dienstagabend, mit dem Ende des Monats hätten alle Vorverkaufsstellen ihre Verkäufe gemeldet.

Es sei allerdings von noch deutlich mehr Solingerinnen und Solingern auszugehen, die das Ticket erworben haben: Die Online- und App-Käufe seien noch nicht enthalten. Auch gehe der Verkauf weiter: in den Kunden-Centern der Stadtwerke und beim Infomobil ebenso wie seit Mittwoch bei Busfahrerinnen und Busfahrern. In den Bussen sei gestern allerdings kein verstärkter Andrang spürbar gewesen. Die Stadtwerke blicken nun gespannt auf das Pfingstwochenende.

Das 9-Euro-Ticket ist Teil des Entlastungspakets der Bundesregierung. Im Juni, Juli und August kann jeder für 9 Euro monatlich bundesweit den Nahverkehr nutzen. So sollen Inflation und steigende Spritpreise () aufgefangen werden. bjb

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Haus & Grund-Vorsitzender: „Von Rendite kann keine Rede sein“
Haus & Grund-Vorsitzender: „Von Rendite kann keine Rede sein“
Haus & Grund-Vorsitzender: „Von Rendite kann keine Rede sein“
Hospiztag: Verein begleitete 180 Sterbende in den Tod
Hospiztag: Verein begleitete 180 Sterbende in den Tod
Hospiztag: Verein begleitete 180 Sterbende in den Tod
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen

Kommentare