Et Liëwern – ut dem Lewen van ner Liëwerfrau

De Mang kröppden wer bördschesvoll met dreïhongert Metzern udder Klengen

Von Ute Schulz

Van minnem Lewen, der Arbeït em Kotten, der Geschechte der Soliger Metzer wiëten se alt völl. Äwwer können se sech vürstellen, hie den Berg erop te klabastern, om schmallen Padd, de Liëwermang kröppevoll met geschliëpenen Klengen?

Nu denken se wall, et hätt mech jo nömmes getwongen. Loffer ens retur luren. Us Männer hatten sech jo de Arbeït nit utgesouht. Se hatten beï Vädern on Bestevädern geliert, die nix angersch kangkden. Wählen kounen se nix. Wenn der Vatter bestemmden, wor dat su, de Schliepereï secherden Luhn on Brut. De Fraulütt woren et Bangk töscher Kotten on Faberkangkten. Se braihten de ferdege Waar en de Stadt. Füpper gowen et nit, se marschierden bes te twängteg Kilomedern. Hütt wüörten se sech henger et Lenkrad klemmen udder den Bus nehmen. Do wor keïn Denken draan.

Wor Nut am Mann, sinn ech em Kotten egesprongen. Hann den Quast op de Pliestschiewen gehaulen, den Melm van Oleg on Schlippstuff van den Klengen affgeriëwen. De Mang kröppden wer bördschesvoll, so kom men op dreïhongert Metzer udder Klengen. Men kallden van fofftiëhn udder twängteg Kilo. Datt die nit op den Kopp dröckden, log äs Polster et Pölf dertöscher. Jiëde hatt dat met kleïnen Glasspeerlen besteckt. De Initialen vam Namen woren drop. Wer woul, koun ouch Bluomeranken estecken.

De Weg van der Stadt bes en de Woppergröng durden angerthalf Stonden. Beï Reenweder trocken wer wöllen Söcke üöwer de Schuohn, datt wer nit utletschden. De Waar durft nit naat werden, wer legden en Wahsduok drüöwer. Su koun nix erongerfallen, söß gof et Schröm. On der Utgewer em Kantur trock us dat Geild aff, gof us keïnen nöüen Krom met. Dat wor schlemm, men wor drop agewiësen.

Bes en de vierzeger Johr huorten de Liëwerfrauen tem Stadtbeld. Kom Besüök, kriëgen wer nette Wöört üöwer user guot Haltengk te hüören. Dat bliëf nit ut, wenn men de Mang om Kopp balangßierden. Wer bruckden beï user Brasseleï keïn Fitnesstudio. Verwennt woren wer nit, wer dätten bluß us Pflecht.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert

Kommentare