Serie

Mittagstisch: „EssAtelier“ bietet mediterranes Flair

„EssAtelier“-Inhaberin Angelika Potiri (l.) überreicht mir am Eingang mein bestelltes und verpacktes Essen. Fotos: Michael Schütz
+
„EssAtelier“-Inhaberin Angelika Potiri (l.) überreicht mir am Eingang mein bestelltes und verpacktes Essen.

Restaurant in Ohligs verbindet Frische und Stil zu Lebensart.

Von Daniela Neumann

Solingen. Das Essatelier (Eigenschreibweise EssAtelier) an der Keldersstraße im Ohligser Ortskern hatte für die Zeit der Corona-Einschränkungen auf Mittagstisch umgestellt. Seit Dienstag gibt es die Gerichte von der modifizierten Karte zu angepassten Öffnungszeiten: montags bis freitags von 12 bis 15 und von 17 bis 20 Uhr. Hinzugekommen ist nun etwa das fest eingeplante Tagesgericht, solange der Vorrat reicht. Über Facebook und Instagram kann es auch ohne Anmeldung aktuell gefunden werden.

Lasagne und Salat sind nicht nur optisch, sondern auch für den Gaumen ein Genuss. Aufgeschriebene Küchengrüße im Deckel sind inklusive.

Schon die Internetseite von Angelika Potiri und Vasili Vlasakakis strahlt das mediterrane Flair des Restaurants aus. Inhaberin Potiri hat fast drei Jahrzehnte in der einstigen Metzgerei Strodtkötter um die Ecke gearbeitet und mit ihrem Lebenspartner Vlasakakis nun für das eigene Essatelier den passenden Koch mit jeder Menge – auch internationaler – Erfahrung an der Seite.

Die Corona-Pandemie im Hintergrund der Eröffnung vor einigen Wochen und dann auch noch nach wenigen Tagen ein Wasserrohrbruch machten den beiden den Start nicht leicht.

So freut sich Angelika Potiri über jeden Anruf mit Feedback und jede Bestellung, sei es am Telefon oder im Vorbeigehen auf dem Weg zum Einkaufen. Beim eigenen Einkauf ist der Inhaberin Regionalität und Frische das Wichtigste. Ich kann verraten: Das schmecke ich!

Das Essen würde ich auch gern mal vor Ort mit Wein kombinieren

Ich habe Lasagne für 9,90 Euro bestellt. Und zu Hause ist sie noch so wie eben aus der Zubereitung. Diese Lasagne erinnert mich von der Konsistenz der hellen Soße her an eine griechische Moussaka. Sie ist eher leicht, dabei jedoch kompakt und sättigend, und gutes Fett ist in Form von Öl unterverteilt im Salat anbei. Bei diesem Gericht spüre ich die bekannten Vorzüge der mediterranen Küche vom ersten bis zum letzten Bissen.

Schon allein die Kirschtomaten, halbiert, sind ein Genuss: im Salat bissfest und kräutrig, in der Lasagne gegart und dadurch hocharomatisch. Den einen Zipfel recht dunkler Lasagneplatte schiebe ich beiseite, der stört mich nicht. Das Hackfleisch schmeckt mir im Gericht im Grunde so gut wie in einer Profi-Frikadelle.

Das Restaurant geht von seinem eigentlichen Konzept her noch weiter. Sobald ein regulärer Betrieb wieder möglich ist, möchte ich hier vor Ort essen – und mich dann zu einem passenden Wein dazu beraten lassen. In einem abgeteilten Lounge-Bereich soll der eine Schwerpunkt auf Wein künftig wieder möglich sein. Dazu kann dann auch Kunst regionaler Kreativer gekauft werden.

Fazit: Essen mit Frische und Stil.

ST-Mitarbeiterin Daniela Neumann nimmt Cafés, Bistros, Restaurants und Gaststätten in Solingen unter die Lupe. Dabei entstanden ist eine bunte Serie über den Solinger Mittagstisch im Test.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare