Es waren die Eichen, die den Namen gaben

-
+
-

Auf Spurensuche

AUFDERHÖHE -rom- Seit dem siebzehnten Jahrhundert bereits kennt die Solinger Stadtgeschichte den Aufderhöher Eickenberg, der hoch über Oel- und Haasenmühle das Tal des Nacker Bachs überragt, mit einem imposanten Ausblick zudem bis hinüber nach Kohlsberg. Seinen Namen, den zahlreiche Solinger Familien gleichfalls tragen, hat er, mutmaßt Straßenforscher Hans Brangs, wohl von den Eichen ringsum bekommen, wenngleich die Solinger Mundart seit Rudolf Picards Zeiten eigentlich die Schreibweise „Eïkenberg“ dafür hätte bereithalten können. Naturfreunde, Spaziergänger und Wanderer genießen hier Stille und bergische Landschaft pur. Und so ist es kein Wunder, dass der pensionierte Lehrer Gerhard Bahmer in dieses Idyll Aufderhöher Grundschüler zu einem „Apfeltag“ einlädt. Auf einer Obstwiese am Eickenberg nämlich erzählt der Vorsitzende der Stiftung zum Schutz von Tier und Natur dann Wissenswertes aus dem Reich der Biologie – und lässt seine jungen Zuhörer natürlich auch, wie könnte es anders sein, apfeltechnisch mal ganz kräftig zubeißen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Zwei verletzte Personen nach Unfall
Zwei verletzte Personen nach Unfall
Zwei verletzte Personen nach Unfall
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare