Erste Lesung nach der Corona-Pause widmet sich „Don Quichote“

Literaturdozent Dr. Marius Fränzel las aus dem Werk von Cervantes

Von Wolfgang Günther

Nach langer Corona-Pause gab es im Atelier „Gleis 3“ im Südpark jetzt einen Neubeginn der Lesungen. Auf dem Programm stand mit dem „Don Quichote“ von Miguel de Cervantes (1547-1616) am Donnerstagabend gleich ein Klassiker der Weltliteratur. Der Autor und Literaturdozent Dr. Marius Fränzel brachte den gut 30 Besuchern das Leben und Werk dieses spanischen Schriftstellers eloquent nahe.

Fränzel stellte in seinem Vortrag Cervantes in den Kontext seiner Zeit, das Mittelalter war eben beendet. Staunend erfuhren die faszinierten Zuhörer von den fast unglaublichen Ereignissen in diesem doch relativ kurzen, bewegten Leben Cervantes’.

Er muss mehrmals vor Verfolgung aus Spanien fliehen, gerät auf See in Piratenhände und sitzt fünf Jahre als Geisel fest; er nimmt an der Seeschlacht von Lepanto zwischen Christen und Osmanen teil, wird verwundet. Dazu arbeitet er unermüdlich an seinen Theaterstücken und Novellen, von etwa 15 Bühnentexten sind heute noch zwei Schauspiele bekannt.

Im Oktober 1605 erscheint der erste Teil seines Romans „Don Quichote, der Ritter von der traurigen Gestalt“, gedruckt werden erst einmal 500 Bücher, aber die Nachfrage bleibt, doch Raubdrucke machen Cervantes zu schaffen.

Dr. Fränzel räumte bei seiner Lesung mit einigen Irrtümern auf: „Im Original wird der verarmte Mann aus der Mancha als Ritter mit dem traurigen Gesicht bezeichnet, und auch sein geschundenes Pferd Rosinante ist keine Stute, sondern ein Gaul“. Der zweite Teil bringt die Geschichte um den Möchtegern-Ritter aus der Mancha, dem unfruchtbaren Binnenland Spaniens, auf stolze 1200 Seiten.

Dr. Marius Fränzel las im Atelier „Gleis 3“ das komplette erste Kapitel des Romans vor, in dem sich der Hidalgo auf seinen Kampf gegen das Böse wie Riesen und Windmühlen vorbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Brandsatzwurf auf Mehrfamilienhaus - 14-Jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Brandsatzwurf auf Mehrfamilienhaus - 14-Jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Brandsatzwurf auf Mehrfamilienhaus - 14-Jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an

Kommentare