Historisches Foto

Welche Brücke wird hier gesucht?

Auf diesem Foto ist ein Brückenneubau zu erkennen, der von 1973 bis 1975 stattfand. 
+
Auf diesem Foto ist ein Brückenneubau zu erkennen, der von 1973 bis 1975 stattfand. 

Schnappschuss zeigte den heutigen Leiter des Galileums Dr. Frank Lungenstraß.

Von Kristin Dowe

Auf das Teleskop waren die jungen Männer um Frank Lungenstraß (2. v. r.) damals mächtig stolz.

War unser Bilderrätsel diesmal vielleicht ein wenig zu knifflig? Anders als sonst haben wir diesmal keine Leserzuschriften zu unserem historischen Foto erhalten. Bei dem Herrn im hellen Sakko handelt es sich um den promovierten Physiker und Astronomen Frank Lungenstraß, der heute das Planetarium Galileum in Ohligs leitet, mit einigen Mitstreitern an einer Beobachtungsstation. Diese befand sich etwa 40 Meter neben der damaligen alten Sternwarte an der Sternstraße in Wald.

„Das Foto dürfte in den späten 80er Jahren, etwa 1988 oder ‘89, entstanden sein“, vermutet Lungenstraß. „Genau weiß ich das leider nicht mehr.“ Mit Sicherheit sei es aber vor 1992 gewesen, denn in jenem Jahr wurde die damalige Sternwarte erweitert.

Bei der Holzkonstruktion handelt es sich um eine sogenannte Schiebedachhütte, die in der Astronomie speziell für Teleskope verwendet wird. „Das Teleskop haben wir damals irgendwo in der Eifel abgeholt“, erinnert Lungenstraß sich noch – die Namen der jungen Männer auf dem Foto seien ihm bis auf einen aber nicht mehr präsent.

Die frühere Sternwarte an der Sternstraße wurde zu einem nicht ganz alltäglichen Wohnhaus umgebaut.

Die damalige Sternwarte in Wald wurde 1924 errichtet und war namensgebend für die Sternstraße. Sie wurde 2018 geschlossen. Heute erlaubt die Sternwarte in Ohligs, die zum Galileum gehört und ebenfalls vom gemeinnützigen Verein Walter-Horn-Gesellschaft betrieben wird, den Hobby-Astronomen einen Blick in den Sternenhimmel über Solingen. Als das Foto entstand, war an ein solches Projekt noch nicht zu denken – die Vision dazu hatte Dr. Frank Lungenstraß erst viel später.

Ein Relikt der früheren Sternwarte in Wald gibt es immer noch: Heute ist sie ein Wohnhaus, das von einer Familie bewohnt wird. „Ich glaube, dass der Käufer damals sein Schlafzimmer in der Kuppel eingerichtet hat“, erinnert sich Lungenstraß. „So wohnt wirklich nicht jeder!“

Neues Rätsel

Auf diesem Foto ist ein Brückenneubau zu erkennen, der von 1973 bis 1975 stattfand. Um welches Bauwerk handelt es sich hier? Senden Sie uns Ihre Geschichten zum gezeigten Motiv doch bitte bis kommenden Donnerstag, 22. Juli, mit dem Vermerk „Historisches Foto“ an das Solinger Tageblatt, Redaktion, Mummstraße 9, 42651 Solingen oder per E-Mail: redaktion@solinger-tageblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Kegelbruder sucht Kegelschwester aus Solingen
Kegelbruder sucht Kegelschwester aus Solingen
Kegelbruder sucht Kegelschwester aus Solingen
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare