Austausch steht nicht unmittelbar bevor

Brücken über den Teich am Engelsberger Hof sind kaputt

Die marode und gesperrte Brücke über den Teich Engelsberger Hof muss ersetzt werden. Ein Zeitpunkt dafür steht aber nicht fest. Foto: Christian Beier

Ab Donnerstag gilt in der Anlage wieder ein Grillverbot.

Von Philipp Müller

Am 1. Oktober vergangenen Jahres sperrte die Stadt zwei Brücken über den Teich am Engelsberger Hof. Das wird auch so bleiben, berichtet Stadtsprecherin Sabine Rische.

Standpunkt von Philipp Müller

Eine Untersuchung der Bauwerke habe gezeigt, dass sie nicht mehr repariert oder Teile ausgetauscht werden könnten. Einen Termin für einen Neubau konnte sie aber nicht nennen. Die beiden Brücken stünden nicht auf der Prioritätenliste der Stadt. Darauf würden sich etwa die Brücken über die Wupper in Strohn und an der Haasenmühle befinden. Die Verwaltung will die Teichbrücken allerdings zu einem späteren Zeitpunkt auf jeden Fall erneuern. Der Rostfraß habe die Struktur der Brückenteile so stark beschädigt, dass ein Überschreiten ohne Gefahr nicht mehr möglich sei.

Zugleich wies sie darauf hin, dass der öffentliche Grillplatz am Spielplatz Engelsberger Hof und auch der im Bärenloch seit Mittwoch nicht genutzt werden dürfen. Das Grillverbot setzt immer dann ein, wenn die Waldbrandgefahr (siehe Kasten) Stufe 4 erreicht hat. Das soll nach der vom Deutschen Wetterdienst veröffentlichten Prognose auch bis zum Samstag so bleiben. Erst am Sonntag sei mit leichter Entspannung und einem Absinken auf die Warnstufe 3 oder 2 zu rechnen.

Wiesen werden aus Artenschutzgründen spät gemäht

Auf dem Teich tummeln sich verschiedene Enten-Arten.

Auf dem Teich leben viele Enten, das Wasser ist auch gut genug für Fische. Insgesamt wirkt die Anlage aber stark in die Jahre gekommen.

Sogar Fische leben im Teich. Diese dürften von einem Angelverein gefischt werden, berichtet die Stadtsprecherin. Der Verein kümmere sich auch um eine größere Wiesenfläche zwischen Spielplatz und Teich. Was auf den ersten Blick auf das Stück Natur jetzt eher ungepflegt wirkt, habe einen tieferen Sinn. Die Wiese werde aus Artenschutzgründen erst sehr spät im Jahr gemäht. So sollen sich wilde Gras- und Blumenarten verbreiten können. Zugleich fehlt aber auch dieser Wiese Wasser, so dass alles sehr verdorrt wirkt – wie auch die Wiesenflächen auf dem Spielplatz.

In die Jahre gekommen sind am Engelsberger Hof nicht nur die Brücken über den Teich. Auch das Umfeld mit einem alten Bootsanlegesteg, der auch als Aussichtsplattform genutzt werden kann, wirkt renovierungsbedürftig. An einige Stellen liegt auch Totholz am Ufer und ragt in den Teich hinein. ST-Leser bemängeln das öfters gegenüber der Redaktion und meinen, das solle doch mal alles gründlich aufgeräumt werden. So sei das keine Visitenkarte für Solingen.

Der Spielplatz wird trotz Verbot zur kompletten Grill-Zone

Doch die Stadtverwaltung setzt ihre Prioritäten am Engelsberger Hof offensichtlich eher auf den Spielplatz. Dort ist gerade eine Torwand eingezäunt, die frisch gestrichen wurde. Der Spielplatz ist und bleibt ein wichtiger Treffpunkt für junge Familien. Entsprechend gut besucht ist der Platz eigentlich täglich.

Zugleich wird die Fläche auch gerne fürs Grillen genutzt – und zwar komplett, wie die Redaktion beim Besuch des Platzes beobachtete. Im Schatten unter Bäumen waren die Holzkohlegrills aufgebaut. Für die anschließende Müllentsorgung hat die Stadt viele Mülleimer aufgestellt. Außerdem weisen Hinweisschilder auf die Grill-Zonen hin – offenbar mit mäßigem Erfolg.

Lesen Sie auch: Engelsberger Hof: Nicht alle halten Regeln ein

Der Spielplatz verfügt auch über zwei Wetterhäuschen. Diese würden noch in diesem Jahr neue Dächer erhalten, sagt Stadtsprecherin Rische. Die Häuser stehen jeweils am Rand des Spielplatzes und bieten bei Regen und auch bei Sonne Schutz.

Der Wasserstand des Teichs hängt im Engelsberger Hof übrigens von der Höhe des Grundwasserspiegels ab, wie Petra Franzke vom städtischen Gewässerschutz erklärt. Das sieht bei anderen Teichen anders aus. Dort fließen kleine Bäche ein. Aber die eine oder andere Quelle sei bei der Trockenheit bereits versiegt. So musste unlängst der Teich im Coppel-Park durch die Feuerwehr aufgefüllt werden.

WALDBRANDGEFAHR

STUFEN Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt die Gefährdung durch mögliche Waldbrände. Der Index zeigt die Waldbrandgefahr in fünf Gefahrenstufen an: 1 steht für „sehr geringe Gefahr“, bei 5 besteht „sehr hohe Gefahr“.

FEUERWEHR Ab Stufe 4 „hohe Gefahr“ rückt die Feuerwehr bei Brandmeldungen im Wald in großer Besetzung aus, um schnell eingreifen zu können.

Der Park und der Spielplatz gehören zu den 65 städtischen Grün- und Parkanlagen im Stadtgebiet. Die Pflege wird durch die Technischen Betriebe durchgeführt. Die Abteilung Garten- und Landschaftsbau ist dafür zuständig. Außerdem entsorgen Kolonnen der technischen Betriebe fast täglich den Müll der Besucher im Naherholungsgebiet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde
Sie grillen Würstchen auf Lavastein
Sie grillen Würstchen auf Lavastein
Sie grillen Würstchen auf Lavastein

Kommentare