Sanierung

Eishalle: So bereitet der EC Bergisch Land den Saisonstart vor

Wolfgang Lingen vom EC Bergisch Land nimmt auf der neuen Eisaufbereitungsmaschine Platz.
+
Wolfgang Lingen vom EC Bergisch Land nimmt auf der neuen Eisaufbereitungsmaschine Platz.

EC Bergisch Land investiert in vorläufige Sanierung der Anlage rund 200.000 Euro. Bald beginnt die Saison.

Von Kristin Dowe

Solingen. Funken sprühen, als Marco Wolter, ein ehrenamtlicher Helfer, auf dem Boden der Eishalle alte Tischuntergestelle mit einem Schweißgerät bearbeitet, die später zu Stehtischen umfunktioniert werden. Um ihn verstreut liegen mehrere Tore, die größtenteils schon bessere Zeiten gesehen haben und ebenfalls generalüberholt werden müssen. „Einige Tore haben wir schon repariert und auf Vordermann gebracht“, sagt Wolfgang Lingen, Vorsitzender des EC Bergisch Land und Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Solingen Eissport gGmbh. Die Reparaturen, die von Vereinsmitgliedern und Freunden übernommen werden können, laufen in Eigenregie. „Fachfirmen brauchen wir dafür nicht“, betont Lingen. So könne der Verein bei den Sanierungskosten deutlich sparen.

„Sobald der TÜV grünes Licht gibt, können wir Eis machen.“

Wolfgang Lingen, Vorsitzender des EC Bergisch Land

Wie berichtet, hat die Stadt Solingen die Eishalle von der Lebenshilfe zurückgekauft und dem EC Bergisch Land in Form einer Erbpacht zur Verfügung gestellt. Für den Betrieb zeichnet nun die Betreibergesellschaft als hundertprozentige Tochter des Eissportvereins verantwortlich. Die Reparatur einiger Ausstattungselemente ist erst der Anfang von viel Arbeit, die nun auf den EC Bergisch Land zukommt. Rund 200 000 Euro müsse der Verein mit „großer Unterstützung“ der Stadt und insbesondere des Sportausschusses allein für die Saisoneröffnung investieren, überschlägt Lingen. „Und bei dieser Summe sprechen wir nur von den Kosten, um die Halle überhaupt eröffnen zu können.“ Langfristige Vorhaben seien da nicht mit eingerechnet.

Die zuletzt für den 22. Oktober geplante Eröffnung ist nun auf den 29. Oktober verschoben worden, weil sich die TÜV-Abnahme für die Ammoniakanlage um einige Tage verzögert habe, bedauert Lingen. „Sobald der TÜV grünes Licht gibt, können wir Eis machen.“

Im Bistro hat sich bereits einiges getan: Die Möbel wurden geschliffen und gestrichen – ein neuer, großformatiger Flachbildfernseher hängt an der Wand, auf dem künftig Sportveranstaltungen verfolgt werden können. Vor allem dort soll wieder Leben einkehren, wünscht sich der Vorsitzende: „Das Bistro war in der Vergangenheit ja relativ häufig geschlossen. Das möchten wir ändern und die Öffnungszeiten deutlich erweitern“, kündigt er an. Auch das gastronomische Angebot solle vielfältiger werden.

Die Möbel im Bistro wurden bereits generalüberholt. Der neue Flachbildfernseher an der Wand soll bald zum Einsatz kommen.

Handlungsbedarf gibt es bei der Beleuchtung: 89 Quecksilberhochdruckdampflampen sollen im kommenden Jahr gegen energiesparende LED-Lampen ausgetauscht werden. Eine neue Lautsprecher- sowie eine neue Musikanlage seien außerdem geplant.

Bald startet die Saison in der Eishalle

Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz
Saisonstart in der Eishalle
Saisonstart in der Eishalle © Michael Schütz

Einen beträchtlichen Posten bei den Investitionen stellt die neue Eisaufbereitungsmaschine dar, da das vorhandene Exemplar defekt ist. Die Maschine konnte der EC Bergisch Land für 20 000 Euro vergleichsweise günstig erwerben, liegt der Neupreis doch bei gut 100 000 Euro.

Verein plant energetischeSanierung der Eishalle

Nachdem im März 2021 der letzte Verdichter seine Dienste versagt hatte, ist Lingen nun froh, dass der Verein über die Solinger Firma Coolconcept ein baugleiches, generalüberholtes Exemplar erwerben konnte. Das alte Modell werde ebenfalls wieder instandgesetzt, „so dass wir künftig mit zwei Verdichtern die Anlage fahren können“. Gebaut werden solche Verdichter heute nicht mehr, auch Ersatzteile sind Mangelware. „Insofern hatten wir da großes Glück.“

Als Glücksfall entpuppt sich für das Team auch der geplante Abriss der Eishalle in Unna, nach deren Vorbild die Solinger Einrichtung gebaut worden war. „Da werden wir bestimmt noch das eine oder andere Bauteil bekommen“, hofft Lingen. Stark sanierungsbedürftig sind auch die Heizungsanlage sowie sämtliche Flachdächer der Nebengebäude.

Helfer Marco Wolter bearbeitet die alten Tischuntergestelle aus dem Bistro mit einem Schweißgerät.

Mittelfristig plant der Verein außerdem die energetische Sanierung der Eissporthalle – etwa durch die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf der rund 1800 Quadratmeter großen Dachfläche der Halle. Über den grün erzeugten Strom und die Umsetzung in speicherbaren Wasserstoff kann dieser dann in Brennstoffzellen wieder in Elektrizität und Wärme umgewandelt werden. Wann die Maßnahmen umgesetzt werden können, hängt von Fördermitteln und der Frage ab, ob der Verein in diesem Geschäftsjahr einen Überschuss erwirtschaften kann. Lingen: „Bei den momentanen Energiepreisen wird das nicht einfach.“

Hintergrund

Feier: Für Samstag, 29. Oktober, plant der EC Bergisch Land ab 15 Uhr eine Eröffnungsfeier. Von 18 bis 22 Uhr gibt es eine Disco für Jugendliche und Erwachsene. Eintritt frei. Der zuletzt für 22. Oktober geplante Termin musste erneut verschoben werden.

Änderungen: An den Samstagen soll es nachmittags eine Kinderdisco und abends von 18 bis 22 Uhr eine Disco für Jugendliche geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

380 Millionen Euro: An neun Schulen soll gebaut werden
380 Millionen Euro: An neun Schulen soll gebaut werden
380 Millionen Euro: An neun Schulen soll gebaut werden
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Der heutige Warntag soll Sicherheitslücken zeigen
Der heutige Warntag soll Sicherheitslücken zeigen
Der heutige Warntag soll Sicherheitslücken zeigen

Kommentare