Einzelne Wahlbriefe kamen zu spät an

-ate- In einigen Fällen kamen die Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl am 13. September erst nach dem Wahltag bei den Stimmberechtigten an. Nach ST-Recherchen handelte es sich dabei aber offenbar um Einzelfälle – unter anderem in Wald. Der Stadtverwaltung seien zwei Fälle bekannt, in denen die Bürger versuchten, noch am Samstag vor der Wahl beim Wahlamt die Unterlagen zu bekommen. Allerdings seien sie dort erst nach 12 Uhr – also nach der gültigen Frist – vorstellig geworden, erläuterte Rathaussprecherin Birgit Wenning-Paulsen. Bei einem Ehepaar trafen die Unterlagen – mit Absendestempel vom 9. September - erst nach der Wahl ein. Laut Wenning hatte das private Postunternehmen zugesichert, die Unterlagen bis spätestens Samstag, 11. September, zuzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Wo schwimmt diese lustige Ente?
Wo schwimmt diese lustige Ente?
Wo schwimmt diese lustige Ente?

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare