Heimat

Einblicke ins Städtedreieck bei Bergischen Touren

Reger Andrang herrschte gestern bei einer Standrundfahrt mit dem Bus durch Solingen und Umgebung. Foto: Tim Oelbermann
+
Reger Andrang herrschte gestern bei einer Standrundfahrt mit dem Bus durch Solingen und Umgebung.

Rund 40 Teilnehmer erkundeten mit einem blauen Doppeldeckerbus die Region. Dabei gab es viel Spannendes zu entdecken.

Von Stephanie Licciardi

Auf dem Gelände des Gründer- und Technologiezentrums (GuT) kommt Bewegung in die Menge. Langsam gleitet der blaue Superliner mit Cabrio-Verdeck auf das Gelände. Die weiße Aufschrift „Bergische Touren“ weist den Ortsfremden darauf hin, was gleich ansteht: Eine Tour durch das Bergische Städtedreieck. Zur ersten Rundfahrt durch Solingen, Wuppertal und Remscheid luden Tourguide Andreas Frie und sein Team ein.

Rund 40 Teilnehmende freuten sich auf einen besonderen Tag. So auch Isabella und Horst Vogt. „Wir sind gespannt, was es auf der Tour alles zu entdecken gibt“, sagt das Ehepaar. Begleitet werden sie von Brigitte und Michael Jansen. Zudem ist die Tour für Horst Vogt eine ganz besondere, denn es gilt nicht nur, einen Blick auf die eigene Heimatstadt zu werfen und auch Wissenswertes über die Nachbarstädte zu erfahren, sondern auch den 63. Geburtstag zu feiern.

„Die Touren sind nicht nur für Besucher aus der Umgebung geeignet.“
Sylke Lukas, Bergische Drei

Während es sich die 40 Gäste in dem blauen Doppeldeckerbus gemütlich machen, gehen Andreas Frie und sein Team nochmals die letzten Punkte durch. Neben Johannes Beumann, der seinen Auftritt als waschechter Landsknecht auf Schloss Burg haben wird, sind Jennifer Cox und ihr Kollege Wolfgang Bauer mit dabei. „Wir hospitieren bei der heutigen Tour“, erzählt Jennifer Cox. „Damit wir vertiefende Einblicke gewinnen, um bald selbst Touren zu leiten.“ Über den VHS-Kurs zum Regionalen Gästeführer ist Jennifer Cox zu den Bergischen Touren gestoßen. Ein Novum seien die Bustouren durch das Bergische Land, meint Cox.

Vom Gründer- und Technologiezentrum geht es zur ersten Station Richtung Gräfrath. Tourguide Frie weist auf dem Weg über die B229 auf erste Sehenswürdigkeiten hin. Vom mächtigen Ziegelbau des weltberühmten Unternehmens Zwilling über das Museum Plagiarius bahnt sich Busfahrerin Heike Landwehr ihren Weg. Neben Wissenswertem rund zur Solinger Stadtgeschichte stehen Hinweise auf kulturelle Einrichtungen und Ausflugsziele im Fokus der Touren. „Kleine Appetizer geben, die Lust auf Mehr machen“, so drückt es Sylke Lukas von den Bergischen Drei / Bergisches Land Tourismus Marketing e.V. aus. „Die Touren sind nicht nur für Besucher aus der Umgebung geeignet, sondern sollen auch den Tourismus fördern.“

Das Bergische Land hat nach Meinung von Silke Lukas einiges zu bieten. „Im Rahmen der Touren fahren wir verschiedene Stationen und Wahrzeichen im Städtedreieck an, etwa Schloss Burg, die Müngstener Brücke oder Museen, die unsere Gäste dazu anregen sollen, diese Orte zu besuchen.“ Nicht nur für „Hergeluopene“ eignen sich die Entdeckungstouren, die jeweils auch als Einzeltouren durch Remscheid, Solingen und Wuppertal angeboten werden. Die Resonanz sei insgesamt recht erfreulich, meint Sylke Lukas. „Die Nachfrage ist groß, sodass wir weitere Touren anbieten werden.“

Vom historischen Ortskern Gräfrath mit seinen verwinkelten Gässchen und Fachwerkhäusern geht es auf direktem Weg in die Nachbarstadt. Nächster Halt: Wuppertal Vohwinkel mit berühmtem Wappentier: Dem Fuchs. Auf der Kaiserstraße heißt es dann „Kopf einziehen“, denn in luftigen acht Metern schwebt schon die Schwebebahn ein.

Nach einer Exkursion durch die Nachbarstädte geht es weiter zu Solingens bekannten Sehenswürdigkeiten mit Zwischenstopp an der Müngstener Brücke. Die Organisatoren Bergische Touren und Bergischen Drei /Bergisches Land Tourismus Marketing e.V. sind optimistisch, 2021 das Angebot der Touren auszuweiten, so Lukas.

Solingen-Tour

Per Bus das Bergische Land entdecken, das bieten die Bergischen Touren an. Im blauen Doppeldecker geht es für „Eingeborene“, „Hergeluopene“ und Touristen auf Erkundungsreise durch das Städtedreieck. Aufgrund der hohen Nachfrage findet am Sonntag, 26. Juli, um 11 Uhr ab dem Gründer- und Technologiezentrum eine zweistündige Solingen-Tour statt. Buchungen: Tel. (02 01) 8 57 95 60 70 oder per E-Mail

info@bergische-touren.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare