Andacht

Ein Land der Gegensätze

Ein Blick auf den Tempelberg in jerusalem
+
Ein Blick auf den Tempelberg in Jerusalem

Andacht im ST – heute von dem katholischen Priester Torsten Hohmann.

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesen Tagen waren über 20 Pilgerinnen und Pilger aus allen katholischen Gemeinden von Solingen mit Kaplan Dr. Lennartz und mir auf einer unvergesslichen Reise in Israel. Auf den Spuren von Jesus Christus in Jerusalem, Betlehem, Jericho, das Tote Meer, See Genezareth, Jordanquellen, Golanhöhen und Nazareth. Eine Reise durch ein Land der Gegensätze. Ziel war es, sich auf dem eigenen Glaubensweg für Jesus Christus tiefer begeistern zu lassen und der aktuellen politischen Situation in Israel mit einer offenen Haltung begegnen zu können.

Torsten Hohmann

Durch ausbleibende Pilgergruppen und Touristen in zwei Jahren Pandemie hat es die Bevölkerung in der wirtschaftlichen Lage und Existenz schwer getroffen. Dass wir überall auf große Freundlichkeit und sehr gläubige Menschen treffen konnten – das ist ein Wirken vom Heiligen Geist. Die Liebe Gottes zu seinem Sohn Jesus Christus und die Bedeutung von Jesus als Hirte seiner Nachfolgerinnen und Nachfolger weht durch die Straßen von Jerusalem und vor allem von Betlehem, Jericho und Nazareth. Einfach leben, könnte eine Haltung sein, die wir mitnehmen konnten.

Einfach leben im Vertrauen auf Jesus Christus. Jesus war mit seinen Freunden zu Fuß unterwegs und hat ganz einfach Menschen mit Gottes Wort und in Taten geholfen, damit alle, die nach ihm suchten und fragten, zu Gott und zum Leben geführt werden. Ich wünsche Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, diese Haltung im Herzen spüren zu können. In der Wirkung des Heiligen Geistes: „Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist. Halleluja.“

Ihnen allen eine gesegnete Woche
Ihr Torsten Hohmann

Zur Person

Torsten Hohmann (55), ist seit 2015 katholischer Priester von St. Sebastian (Aufderhöhe, Merscheid, Ohligs und Wald). Er absolvierte ein Abendstudium der Theologie am Erzbischöflichen Diakoneninstitut in Köln.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Hohe Energiekosten: Das raten die Stadtwerke Solingen
Hohe Energiekosten: Das raten die Stadtwerke Solingen
Hohe Energiekosten: Das raten die Stadtwerke Solingen
Corona-Tests: Nachweise müssen vorgezeigt werden
Corona-Tests: Nachweise müssen vorgezeigt werden
Corona-Tests: Nachweise müssen vorgezeigt werden
So arbeitet Ohligs an einer urbanen Zukunft
So arbeitet Ohligs an einer urbanen Zukunft
So arbeitet Ohligs an einer urbanen Zukunft
Solinger erhält Schockanruf und übergibt Betrügern mehrere Tausend Euro
Solinger erhält Schockanruf und übergibt Betrügern mehrere Tausend Euro
Solinger erhält Schockanruf und übergibt Betrügern mehrere Tausend Euro