Ehrung für Hilfe auf Lesbos

Konstantin Eleftheriadis wurde von Ulrike Kilp, Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes, für das Engagement auf Lesbos geehrt. Foto: Diakonisches Werk
+
Konstantin Eleftheriadis wurde von Ulrike Kilp, Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes, für das Engagement auf Lesbos geehrt. Foto: Diakonisches Werk

Konstantin Eleftheriadis arbeitet seit 25 Jahren beim Diakonischen Werk

-bjb- Konstantin Eleftheriadis und seine Frau Ionna Zacharaki engagieren sich seit vielen Jahren für geflüchtete Menschen auf Lesbos. Dafür wurde ihnen jüngst der Solinger Agendapreis verliehen. Eleftheriadis, der seit 25 Jahren im Bereich Zuwanderung im Diakonischen Werk beschäftigt ist, wurde nun auch von seinem Arbeitgeber für seinen Einsatz geehrt. „Wir sind stolz darauf, dass er und seine Frau für ihr Engagement mit dem Agendapreis ausgezeichnet wurden“, sagt Ulrike Kilp, Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes.

Nach dem Brand im Flüchtlingscamp Moria in der Nacht zum 9. September bittet die „Flüchtlingshilfe auf Lesbos“ weiter um finanzielle Unterstützung für die vor Ort seit Jahren tätige Hilfsorganisation Synyparxi. Sie organisiert auf der Insel die Akuthilfe und ist seit langem vertrauensvolle Partnerin des Diakonischen Werkes und der Flüchtlingshilfe.

In den Wochen nach dem Brand konnten bereits Spenden in Höhe von 11 000 Euro nach Lesbos überwiesen werden. Spenden werden weiter dringend benötigt, zumal der Winter vor der Tür steht.

Ein Interview mit Konstantin Eleftheriadis und die Daten des Spendenkontos sind auf der Seite der Diakonie zu finden: diakonie-solingen.de/aktuelles

Weitere Infos zur Initiative „Flüchtlingshilfe auf Lesbos“: t1p.de/m7rl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare