Wirtschaft

Drei Firmen gekauft: Ohligser Novakovic macht Instana größer

Erfolgsunternehmer aus Ohligs: Mirko Novakovic war mit seiner Firma Instana von Anfang an auf Wachstumskurs. Foto: Christian Beier
+
Erfolgsunternehmer aus Ohligs: Mirko Novakovic war mit seiner Firma Instana von Anfang an auf Wachstumskurs.

Software-Unternehmer bleibt mit seiner Firma auf Wachstumskurs.

Von Stefan Prinz

Die Erfolgsgeschichte des Ohligser Software-Unternehmers Mirko Novakovic geht weiter: Vor wenigen Tagen verkündete der 43-Jährige, dass seine Firma Instana drei Unternehmen übernommen habe. Diese drei haben ihre Sitze in Deutschland, Irland und den Niederlanden. Es sind Impact aus München, BeeInstant aus Dublin und Signify aus Amsterdam.

„Alle drei Unternehmen, ihre Teams und Technologien, werden unser Wachstum beschleunigen und die Innovationskraft stärken“, schreibt Novakovic auf der Internetplattform Facebook. Auf Nachfrage unserer Zeitung erläuterte der Unternehmer, dass es sich bei den Firmen um „relativ kleine Unternehmen um fünf Mitarbeiter, aber mit einem sehr guten Background und sehr guten Technologien“ handele.

Umzug in die Prinzenstraße im nächsten Jahr

Mit seiner jungen Software-Firma Instana will Novakovic voraussichtlich Anfang nächsten Jahres in das Gebäude der ehemaligen Konsumgenossenschaft Solidarität einziehen. Er hat das Gebäude in der Ohligser Prinzenstraße mit seinen 5000 Quadratmetern Nutzfläche bereits gekauft.

In diesem Jahr beschäftigt Novakovics IT-Unternehmen Instana weltweit rund 170 Mitarbeiter, davon 40 in Solingen. Im nächsten Jahr sollen es am Standort Solingen bereits 70 Mitarbeiter sein.

Die Personalgewinnung sei unproblematisch: „Es gibt genug Bewerber“, freut sich der Software-Experte.

Der Solinger hatte im vergangenen Jahr seinen Lebensmittelpunkt gemeinsam mit seiner Frau und den drei Kinder nach San Francisco verlegt. Der 42-Jährige hat damit seinen Wohnsitz in die USA, wo auch der Hauptsitz seiner Software-Firma Instana ist.

Seine Solinger Projekte sollen aber trotz Umzug unverändert weiterlaufen, erklärte Novakovic auf Nachfrage unserer Zeitung. Auch der Solinger Standort von Instana „bleibt und wächst“. Zuvor hatte Novakovic die Software-Firma Codecentric gegründet.

Instana, erst im Jahr 2015 gegründet, sorgte bereits mehrfach international für Aufsehen, weil Investoren aus dem Silicon Valley das Solinger Unternehmen mit Geldspritzen in Höhe von mehr als 50 Millionen Euro versorgt haben. Die Entwicklungen der Solinger Firma basieren nach Unternehmensangaben auf „Echtzeit-Analyse sowie künstlicher Intelligenz“ und ermöglichen die Entwicklung und den Betrieb moderner Anwendungen bei hoher Geschwindigkeit. Die Firma hat ihre Kunden auf der ganzen Welt. Dazu zählen Großunternehmen wie der Autohersteller Audi und das Mietwagenunternehmen Sixt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erneut Raubüberfall in Solingen - 60-Jährige greift ein
Erneut Raubüberfall in Solingen - 60-Jährige greift ein
Erneut Raubüberfall in Solingen - 60-Jährige greift ein
Überfall auf Tankstelle: Räuber bedrohen Angestellte mit Schusswaffe
Überfall auf Tankstelle: Räuber bedrohen Angestellte mit Schusswaffe
Überfall auf Tankstelle: Räuber bedrohen Angestellte mit Schusswaffe
Corona: Corona-Zahlen werden in Solingen nur noch geschätzt
Corona: Corona-Zahlen werden in Solingen nur noch geschätzt
Corona: Corona-Zahlen werden in Solingen nur noch geschätzt
Franz Haug ist mit 80 Jahren noch immer aktiv
Franz Haug ist mit 80 Jahren noch immer aktiv
Franz Haug ist mit 80 Jahren noch immer aktiv

Kommentare