Übersicht

An diesen Solinger Schulen wird in den Ferien gebaut

An der Schwertstraße wird der Altbau entkernt. Vor allem bei Arbeiten im Bestand führt die Corona-Krise zu Verzögerungen. Foto: cb
+
An der Schwertstraße wird der Altbau entkernt. Vor allem bei Arbeiten im Bestand führt die Corona-Krise zu Verzögerungen.

Auf ein Investitionsprogramm von rund 90 Millionen Euro folgen weitere Maßnahmen.

Von Björn Boch

Solingen. 90 Millionen Euro gibt die Stadt Solingen derzeit aus, um Schulgebäude zu sanieren, zu erweitern und neu zu bauen. Auch in den Sommerferien geht es weiter. Eine Übersicht über die Bauarbeiten.

Grundschule Bogenstraße: Der Erweiterungsneubau soll zum Ende der Ferien fertiggestellt sein, parallel beginnt die Sanierung des Daches am Altbau. Die Fertigstellung ist für Herbst geplant.

Grundschule Klauberg: Zwei Gebäude werden bis zum Ende der Ferien energetisch saniert. Ein Neubau wird seit Frühjahr 2020 genutzt.

Grundschule Uhlandstraße: Das Schulgebäude wird seit Januar energetisch saniert, Dach und Fenster werden erneuert, dazu kommen Fassadenarbeiten. Anschließend erhält die Turnhalle neue Fenster, die Fassade wird saniert. In den Ferien wird die Schule an den Rennpatt verlagert, um die Arbeiten zu beschleunigen. Ein Rückumzug ist für Ostern 2021 geplant, die Fertigstellung Ende 2021.

Grundschule Westersburg: An der Bausmühlenstraße entsteht ein Ersatzneubau, bis April 2021 soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

Sekundarschule: An der Guntherstraße werden Fenster und Räume saniert. Erste Arbeiten beginnen, die Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant.

Grundschule Katternberger Straße: An der Elsa-Brändström-Straße werden bis zum Ende der Ferien zwei Geschosse als befristete Dependance für die Grundschule hergerichtet, das Erdgeschoss für eine zweigruppige Kita.

Erika-Rothstein-Schule: An der Fritz-Reuter-Straße werden Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Sie sollen in den Ferien abgeschlossen sein, bis in den Herbst folgen Restarbeiten im Außenbereich.

Wilhelm Hartschen-Schule: In den Ferien beginnt die Dachsanierung, die Arbeiten sollen bis Anfang 2021 dauern.

Gymnasium Schwertstraße: Die Schule wurde im Sommer 2019 zu großen Teilen in die ehemalige Hauptschule Schützenstraße ausgelagert. An der Schwertstraße wird der Altbau entkernt, danach werden andere Gebäudeteile untersucht. Eine Erweiterung auf dem Gelände der Schwertstraße ist in Planung.

Gesamtschule Höhscheid: Der Standort Zweigstraße wird saniert und erweitert. Neben der Sanierung des Bestandsgebäudes entsteht eine Erweiterung mit naturwissenschaftlichen Räumen und einer Turnhalle. Die Sanierung soll in den Ferien abgeschlossen, der Neubau Ende 2020 fertig sein. Am Standort Kanalstraße läuft eine Toilettensanierung.

Mildred-Scheel-Berufskolleg: Das Verwaltungsgebäude an der Beethovenstraße wird abgerissen. Die Rohbauarbeiten für einen Ersatz-Neubau starten nach den Sommerferien. Die Fertigstellung ist für Sommer 2022 geplant.

Technisches Berufskolleg: An der Blumenstraße entsteht ein Galvanik-Neubau, am Standort Weyersberger Straße ein Ersatzneubau. Die Rohbauarbeiten werden derzeit fertiggestellt. Im Anschluss erfolgt der Ausbau. Beide Gebäude sollen Anfang 2022 fertig sein.

Weitere Investitionen: Der Schulentwicklungsplan sieht weitere Aus- und Neubauten vor – mit einem Volumen von zusätzlich 170 Millionen Euro.

Standorte: Eine Machbarkeitsstudie untersucht die Grundschulen Gerberstraße, Kreuzweg, Schützenstraße, Uhlandstraße und Weyer, die Alexander-Coppel-Gesamtschule, zwei weitere Grundschulzüge in Ohligs und das Schulzentrum Vogelsang.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Live-Blog: Eschbachstraße bleibt vorerst gesperrt
Live-Blog: Eschbachstraße bleibt vorerst gesperrt
Live-Blog: Eschbachstraße bleibt vorerst gesperrt
Land ändert Verordnung: Corona-Regeln werden nicht verschärft
Land ändert Verordnung: Corona-Regeln werden nicht verschärft
Land ändert Verordnung: Corona-Regeln werden nicht verschärft
Brückensteig-Macher melden mehr als 6000 Buchungen
Brückensteig-Macher melden mehr als 6000 Buchungen
Brückensteig-Macher melden mehr als 6000 Buchungen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare