Politik

Diese Kandidaten wollen in den Bundestag

Bundestagswahl-Kandidaten: Jürgen Hardt (CDU), Ingo Schäfer (SPD), Robert Weindl (FDP), Silvia Vaeckenstedt Sprecherin (Grüne)
+
Das sind die aussichtsreichsten Kandidaten: Jürgen Hardt (CDU) sitzt seit 2009 im Bundestag. Vor vier Jahren gewann er den Wahlkreis mit fast acht Prozentpunkten Vorsprung vor Ingo Schäfer. Nach 2017 versucht es Ingo Schäfer (SPD) nun zum zweiten Mal, als direkt gewählter Abgeordneter in den Deutschen Bundestag einzuziehen. Nachdem sein Ergebnis bei der letzten Kommunalwahl hatte aufhorchen lassen, kandidiert Robert Weindl (FDP) jetzt für den Bundestag.Seit November ist Silvia Vaeckenstedt Sprecherin der Solinger Grünen, nun soll sie voraussichtlich im Bundeswahlkampf antreten.

Am Sonntag, 26. September, entscheidet sich, wer nach Berlin gehen wird.

Von Sven Schlickowey

Bergisches Land. Am 26. September wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Und wie immer hat jeder Wahlberechtigte zwei Stimmen. Während das Verhältnis aller Zweitstimmen die Mehrheitsverhältnisse im Parlament bestimmt, wird mit der Erststimme ein Direktkandidat gewählt. Wer im jeweiligen Wahlkreis die meisten Stimmen bekommt, ist sicher in Berlin dabei. Solingen ist wie vor vier Jahren erneut Teil des Wahlkreises 103, zu dem auch Remscheid und die Wuppertaler Stadtteile Cronenberg und Ronsdorf gehören.

Inzwischen haben alle im derzeitigen Bundestag vertreten Parteien ihre Direktkandidaten für die nächste Wahl vorgestellt, teils auch schon offiziell nominiert. Auffällig ist dabei: Es handelt sich überwiegend um Solinger und Wuppertaler, ein Remscheider ist nicht darunter. Wir stellen alle Kandidaten vor.

Jürgen Hardt (CDU) Der „Titelverteidiger“ tritt wieder an. Der Wuppertaler gewann den Wahlkreis 103 vor vier Jahren mit fast acht Prozentpunkten Vorsprung. Hardt, der Ende Mai 58 Jahre alt wird, ist studierter Volkswirt und seit 2009 Mitglied des Bundestags. Zuvor war er für die Firma Vorwerk tätig, zuletzt als Unternehmenssprecher. Seit 1981 ist Jürgen Hardt Mitglied der CDU, er war unter anderem Bundesvorsitzender des Rings Christlich-Demokratischer Studenten und Mitglied im Wuppertaler Stadtrat. In seiner Bundestagsfraktion ist Hardt außenpolitischer Sprecher, zudem gehört er dem Fraktionsvorstand an. Jürgen Hardt ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Ingo Schäfer (SPD) Neben Hardt kandidiert auch der Zweitplatzierte von 2017 erneut. Ingo Schäfer holte vor vier Jahren 30,8 Prozent der Erststimmen und setzte sich in diesem Jahr bei der Wahlkreiskonferenz der hiesigen SPD gegen die Remscheiderin Dr. Stefanie Bluth durch. Der gelernte Betriebsschlosser ist seit vielen Jahren Berufsfeuerwehrmann und im vorbeugenden Brandschutz eingesetzt, er ist Ehrenvorsitzender der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft. Schäfer wurde in Solingen geboren, wo er heute noch lebt, ist verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.

Robert Weindl (FDP) Auch für die Freien Demokraten kommt der Kandidat aus der Klingenstadt. Dr. Robert Weindl ist Kreisvorsitzender der Solinger FDP und machte nicht zuletzt bei der vergangenen Kommunalwahl mit einem guten Ergebnis auf sich aufmerksam. Weindl stammt aus Augsburg und studierte in Heidelberg Medizin. Im Jahr 2001 begann er als Assistenzarzt am Klinikum Solingen, inzwischen trägt er drei Facharzt-Titel und ist Teil einer chirurgisch-orthopädischen Gemeinschaftspraxis in Solingen. Robert Weindl ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Silvia Vaeckenstedt (Grüne) Bei den Bündnisgrünen steht die offizielle Bestätigung noch aus, dem Vernehmen nach soll aber Silvia Vaeckenstedt am 22. Mai für die Bundestagswahl nominiert werden. Vaeckenstedt, seit vielen Jahren bereits in der Partei engagiert, wurde im November zusammen mit Marius Rauh zur neuen Sprecherin der Solinger Grünen gewählt.

Shoan Vaisi (Linke) Auch bei der Partei Die Linke steht die offizielle Kür noch aus, aus Parteikreisen heißt es aber, dass Shoan Vaisi als Direktkandidat im Wahlkreis 103 antreten wird. Vaisi, 1990 im Iran geboren, kam 2011 als Flüchtling nach Deutschland, ist seit 2017 deutscher Staatsbürger und studiert Soziale Arbeit in Bochum.

Frederick Kühne (AfD) Die AfD geht mit Frederick Kühne in den Wahlkampf. Kühne ist Vorsitzender des Solinger Kreisverbandes der AfD, der in der Vergangenheit immer wieder durch Postings in den sozialen Netzwerken negativ auffiel.

Judith Röder (Die Partei) Die Partei hat inzwischen Judith Röder nominiert. Die 27-jährige Wirtschaftsinformatikerin stammt ebenfalls aus Solingen.

Hintergrund

Termin: Die Bundestagswahl findet am Sonntag, 26. September, statt, die Wahllokale werden von 8 bis 18 Uhr geöffnet haben. Das richtige Wahllokal kann man den schriftlichen Wahlbenachrichtigungen entnehmen, die im Vorfeld verschickt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Zwei verletzte Personen nach Zusammenstoß - Hoher Sachschaden
Zwei verletzte Personen nach Zusammenstoß - Hoher Sachschaden
Zwei verletzte Personen nach Zusammenstoß - Hoher Sachschaden
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare