Aktion

All diese Gesichter stehen für Demokratie

Die ersten zwei Banner der Aktion „Für Demokratie einstehen“ wurden am Samstag in den Clemens-Galerien aufgehängt. Foto: Michael Schütz
+
Die ersten zwei Banner der Aktion „Für Demokratie einstehen“ wurden am Samstag in den Clemens-Galerien aufgehängt.

City-Art-Project hat die ersten Plakate für die neue Aktion in den Clemens-Galerien aufgehängt.

Von Anna Lauterjung

Solingen. Nun hängen sie endlich: Seit Freitag zieren zwei der geplanten sechs bis sieben jeweils zehn Quadratmeter großen Plakate des Banner-Projektes „Dein Gesicht für Demokratie“ des City-Art-Projects das Geländer am linken Rand des Obergeschosses zum Innenhof der Clemens-Galerien. Bereits von Weitem sind die 64 regenbogenfarbenen Gesichter zu erkennen, unter ihnen bekannte Solinger aus Kultur, Musik und Politik wie Tim Kurzbach, Panagiota Petridou, Sylvia Löhrmann, Uli Preuss und der Mann mit der Idee für das Projekt, Timm Kronenberg. Sie alle bekennen sich öffentlich zu den Eigenschaften der Demokratie: bunt, vielfältig und weltoffen.

Das Banner-Projekt „Dein Gesicht für Demokratie“ ist eins der fünf Kunstprojekte des City-Art-Projects zum diesjährigen 48h Kunst- & Kulturevent mit Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit der Teilnahme sprechen sich die Porträtierten für Demokratie und gegen Rassismus, Xenophobie und Antisemitismus aus. Geplant sind insgesamt bis zu sieben Banner, berichtet Organisator Timm Kronenberg.

Zwei der Banner hängen nun seit Freitag Richtung Mühlenplatz, ein weiteres sei bereits mit Gesichtern gefüllt. Jede Woche solle nun ein neues Banner aufgehängt werden, betont Kronenberg. „Bis die Clemens Galerie voll ist.“ Die Idee für die farbenfrohen Plakate kam von Timm Kronenberg. Anfang Januar sei er auf einer Konferenz zu Demokratie gewesen, erinnert er sich. Dabei hatte er die Inspiration, sich für die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft nicht nur anonym einzusetzen. Kronenberg: „Wir müssen unser Gesicht zeigen.“

Zusammen mit dem Fotografen Ulli Steinküller und der Grafikerin Heike Ponge wurde dann die Umsetzung geplant. Schnell wurde klar, dass es sich um große, gut sichtbare Plakate mit authentischen Porträts der Teilnehmer handeln würde. Auch die Farben des Regenbogens waren schnell Teil des Konzeptes. „Der Regenbogen drückt die Vielfalt einfach aus,“ erklärt Heike Ponge.

Solingen: Viele Interessierte lassen sich für die Aktion fotografieren

Auch Interessierte, um die ersten Plakate zu füllen, wurden ohne Probleme gefunden. Sie kamen dann digital in Farbe getaucht und alphabetisch auf die Banner. Um neue Gesichter zu finden, werden nun jeden Samstag von 11 bis 14 Uhr in den drei Fotoateliers im Obergeschoss der Clemens-Galerien Menschen abgelichtet. „Macht auch mit“, appelliert Timm Kronenberg.

Insgesamt sei die Resonanz für das Banner-Projekt sehr positiv, berichten sowohl Timm Kronenberg als auch Heike Ponge und Axel Schoeps. Über Facebook und Instagram hätten sie viel Zuspruch bekommen, auch die ersten 64 Menschen hinter den Gesichtern auf den bereits hängenden Bannern waren begeistert. Vergangenen Samstag hätten sich dann in der ersten Stunde ungefähr dreißig weitere Personen für die Demokratie fotografieren lassen.

Als Axel Schoeps sein Atelier am Morgen für Interessierte öffnete, hätten bereits zehn Personen gewartet, erzählt der Fotograf. Viele der Fotografierten hoben die Bedeutung des Projektes als Grund für ihre Teilnahme hervor. Auch Nicole Tobian, die mit ihren Bandkollegen der Solinger Gruppe Destiny Calling die Clemens-Galerien besuchte, war überzeugt von der Idee. Zum Mittag nahm die Aktion dann Fahrt auf. Kronenberg: „Der Run war am Samstag enorm beim Banner-Projekt. Über 50 Menschen haben sich zu unserem Motto ablichten lassen.“

Kunstaktion an den Clemens-Galerien

 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz
 © Michael Schütz

48h Kunst & Kultur

Banner-Projekt: Das Banner ist Teil des diesjährigen 48h Kunst- & Kultur-events in den Clemens-Galerien unter dem Thema bunt, vielfältig und weltoffen.

Termin: Am 12. und 13. September von 12 bis 18 Uhr wird in den Ateliers gefeiert, zusammen mit dem 20-jährige Bestehen der Clemens-Galerien. OB Kurzbach eröffnet am 12. September um 12.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Solinger Impfzentrum ist voll ausgelastet - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Solinger Impfzentrum ist voll ausgelastet - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Solinger Impfzentrum ist voll ausgelastet - Coronaschutzregeln verlängert
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Unbekannter reißt 84-jährigen Solingerin Kette vom Hals
Unbekannter reißt 84-jährigen Solingerin Kette vom Hals
Unbekannter reißt 84-jährigen Solingerin Kette vom Hals
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein

Kommentare