Diese Band vereint gleich mehrere Generationen

Die „Velvet Flames“ (von vorne nach hinten): Franzi Jacob, Jeanette Pesek, Peter Kewitz, Hajo Horst und Martin Henning. Foto: Band

SERIE Die Sängerin ist 26, der Schlagzeuger 67 Jahre alt: „Velvet Flames“ spielen neben Rock-Covern auch eigene Stücke.

Von Julian Müller

Dass Musik Menschen verbindet, ist eine alte Weisheit. Bei der Solinger Band „Velvet Flames“ kann man dieses Phänomen schon in der Alterstruktur sehen. Sängerin Franziska Jacobs ist mit 26 Jahren die jüngste, Schlagzeuger Peter Kewitz mit 67 der älteste. „Bei uns kommen drei Generationen an Musikern zusammen“, freut sich der Trommler: „Wir Alten sorgen für den musikalischen Druck und das junge Gemüse für die Stimmen und die Optik.“ Und dieses Konzept geht auf. Schon einige Auftritte hat das Sextett auf der Habenseite und auch hier gibt es keine Beschränkungen, was die Altersgrenzen angeht. „Wir haben sowohl im Altersheim als auch in einer Jugendeinrichtung gespielt“, erzählt Sängerin Franziska Jacobs: „Unser Publikum geht von 0 bis 99.“

Auch bei der Songauswahl gibt es keine Grenzen, solange es in das musikalische Konzept passt – vom alten Soul-Klassiker wie „Mustang Sally“ bis hin zum aktuellen Gassenhauer von „Luxuslärm“ ist alles dabei, was der Band Spaß macht. Auch zwei eigene Songs haben die „Velvet Flames“ mittlerweile im Programm. „Du bist mein Problem“ hat Franziska Jacobs mit Unterstützung von Schlagzeuger und Multiinstrumentalist Peter Kewitz verfasst. „Ich war an dem Tag sauer auf einen Kerl“, erklärt sie den wütenden Titel. Musikalisch kommt die Sängerin aus dem Soul und musste erst in die Rolle der Rocksängerin hineinwachsen. Den Posten teilt sie sich mit Jeanette Pesek, die gerne für die lauteren Töne zuständig ist. Auch Gitarrist Hajo Horst tritt ab und zu ans Mikrofon.

Für die Zukunft sind weitere eigene Songs geplant, die auch auf CD erscheinen sollen. Und da Multitalent Kewitz praktischerweise Studiobesitzer und Produzent ist, steht dem nicht viel im Weg. Auch weitere Auftritte in Solingen und Umgebung sind geplant. „Wir würden gerne einmal unter der Müngstener Brücke auftreten“, erzählt Kewitz. Auch das Dürpelfest im nächsten Jahr haben die Musiker fest im Blick.

Wer Lust bekommen hat, bei den „Velvet Flames“ reinzuhören, kann das bereits morgen zwischen 11 und 14 Uhr bei Radio RSG tun.

http://www.velvetflames.com

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
Bundestagswahl 2021: Der Wahltag, alle Ergebnisse und mehr aus Solingen
Bundestagswahl 2021: Der Wahltag, alle Ergebnisse und mehr aus Solingen
Bundestagswahl 2021: Der Wahltag, alle Ergebnisse und mehr aus Solingen
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Corona: Inzidenzwert steigt in Solingen leicht an
Corona: Inzidenzwert steigt in Solingen leicht an
Corona: Inzidenzwert steigt in Solingen leicht an

Kommentare