Historisches Foto

Was könnte dieses Bild zeigen? Schon erkannt?

Senden Sie uns Ihre Antworten und Geschichten zum gezeigten Motiv.
+
Senden Sie uns Ihre Antworten und Geschichten zum gezeigten Motiv.

Der Boule-Verein BC Solingen hatte sein erstes Domizil auf dem Krups-Gelände.

Von Simone Theyßen-Speich

Aus Frankreich kam der Boule-Sport nach Solingen, zunächst wurde auf dem Krups-Gelände in Wald gespielt.

Sportlich ging es bei unserem historischen Foto vom vergangenen Samstag zu. Der Boule-Sport war schnell erkannt, aber auch den Ort identifizierten die ST-Leser. „Das Foto zeigt die ersten Solinger Boule-Spiele auf dem Gelände der Firma Krups in Wald“, schrieb Karl-Heinz Schnakenberg. Den Boule-Sport habe ein Solinger aus Frankreich mitgebracht, wo dieser viele Jahre als Koch gearbeitet habe und nicht nur die französische Küche, sondern auch Boule schätzen gelernt habe.

Zurück in Solingen habe er 1992 mit einigen Bekannten den Verein „BC Solingen 1992“ gegründet, der anfangs nur sieben Mitglieder hatte. „Zuerst wurde auf dem Parkplatz der Firma Krups am Eckstumpf in Wald gespielt, wo auch das Foto entstanden ist. 1997 musste der Verein dann das Gelände räumen, weil der Parkplatz im Zuge der Übernahme durch die Firma Moulinex zum Baugrundstück wurde“, schrieb Schnakenberg, Erster Vorsitzender des Vereins, der selbst aber jetzt in Goch lebt.

Aber schnell wurde ein anderer Ort gefunden, um weiter Jagd auf das „Schweinchen“ machen zu können. „Deshalb sind wir mit unserem Verein auf den Sportplatz in Nümmen umgezogen“, erinnert sich Schnakenberg.

Heute ist der BC Solingen mit seinen Boule-Bahnen im Freibad Ittertal beheimatet.

Schon ein Jahr später erfolgte dann der Umzug auf das Gelände des Freibades Ittertal, wo der Verein bis heute ansässig ist und die Aktiven ihren Sport ausüben. „Vieles hat sich im Laufe der Jahre geändert – geblieben sind der Spaß und die Leidenschaft für Boule und den Pétanque-Sport“, so Schnakenberg. Boule bezeichnet das Freizeitspiel, Pétanque den Sport.

Heute sind im BC Solingen sowohl Freizeitsportler als auch leistungsbezogene Sportler aktiv. Der Verein hat zwei Mannschaften in der Liga des BPV-NRW-Landesverbandes angemeldet. Einige Mitglieder nehmen regelmäßig erfolgreich an den NRW-Meisterschaften und auch an Deutschen Meisterschaften teil. Gespielt wird das ganze Jahr über. „Nur bei Gewitter und Starkregen legen die Boule-Spieler ihre Kugeln aus den Händen.“

Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. So findet im Ittertal neben einem Sommerfest auch ein Glühweinturnier im Winter statt.

Im letzten Jahr sei das Interesse an Boule gestiegen, einem Sport, der auch in Kirchengemeinden und Altenheimen ausgeübt werde. „Es ist die schönste Art, einen Nachmittag zu vertrödeln.“

Wir suchen Ihre Erinnerungen

Was könnte dieses Bild zeigen? Schon erkannt? Prima! Dann senden Sie uns Ihre Antworten und Geschichten zum gezeigten Motiv doch bitte bis kommenden Donnerstag, 8. Juli, mit dem Vermerk „Historisches Foto“ an das Solinger Tageblatt, Redaktion, Mummstraße 9, 42651 Solingen oder – noch einfacher - per E-Mail: redaktion@solinger-tageblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Modefirma Walbusch wird 2021 zweistellig wachsen
Modefirma Walbusch wird 2021 zweistellig wachsen
Modefirma Walbusch wird 2021 zweistellig wachsen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare