Ostergeschichte

Die Heilsarmee lädt in ihren Ostergarten ein

Christiane und Oliver Walz freuen sich darauf, Besuchern den Ostergarten zeigen zu können. Foto: Michael Strahlen
+
Christiane und Oliver Walz freuen sich darauf, Besuchern den Ostergarten zeigen zu können.

Führungen bis zum 16. April.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Die Osterbotschaft ist etwas Sinnliches: Wer unter Führung von Christiane und Oliver Walz, den Kapitänen der Heilsarmee, in den von ihnen liebevoll aufgeboten Ostergarten im Gemeindesaal an der Florastraße eintaucht, kann die Ostergeschichte um das Sterben und Auferstehen von Jesus quasi miterleben. Es beginnt mit dem Einzug Jesu in die von Markt und Menschen pulsierende Stadt Jerusalem und geht weiter über das Abendmahl mit den Jüngern, den Verrat Judas im Garten Gethsemane bis hin zur angedeuteten Kreuzigung. Wer mag, kann das biblische Geschehen sehend, hörend, tastend, schmeckend und riechend nach-empfinden.

Alle Requisiten aufzubauen dauert ein paar Tage

Zum wiederholten Mal haben Christiane und Oliver Walz den Ostergarten, der sich über sieben ineinander übergehende Räume erstreckt, vorbereitet und aufgebaut. Funktionalität, Dekoration, begleitende Musik-Klänge und erläuternde Worte fügen sich zu einem beeindruckenden Gesamteindruck. „Die Ausstattung wurde von Mal zu Mal üppiger“, sagt Oliver Walz. „Alle Requisiten für die Kulissen zusammenzutragen und aufzubauen, das dauert inzwischen ein paar Tage.“

Mal sind die dünnen, sorgfältig fixierten Wände mit schwarzem Tuch verhängt, mal sind sie mit Dekofolie zu Stadt-Mauern geworden. Beim Abendmahl in einem Raum, der an ein Beduinenzelt erinnert, gibt es Brotfladen zu Traubensaft. Zuvor werden die Hände mit warmem Wasser und cremiger Seife gereinigt, entsprechend der rituellen Fußwaschung.

„Mit dieser sinnlichen Herangehensweise an das Thema Ostern setzt man sich als Besucher noch intensiver mit dem auseinander, was eigentlich damals geschah“, sagt Christiane Walz. „Der Kern der Botschaft schält sich deutlicher heraus als es auf konventionelle Art, zum Beispiel durch das Lesen der Bibel möglich ist.“ Sie selbst auch sei jedes Mal wieder berührt, „obwohl ich ja selbst den Text spreche, die Audio-Einspielungen und die Licht-Effekte kenne“. Durch den Ostergarten zu gehen, werde nie Routine, sondern sei immer wieder anders.

Sicher auch, weil die Menschen, die sie und ihr Mann durch den Ostergarten führen, so verschieden sind. Es sind Kinder aus Tagesstätten, Schüler und Schülerinnen, Familien, Senioren oder Einzelpersonen. „Am Schluss ist Zeit, das Erlebte sinken zu lassen und sich darüber auszutauschen.“

Führungen durch den Ostergarten (bis 16. April), Florastraße 9-11, können telefonisch Tel. (02 12) 1 02 90 oder per E-Mail gebucht werden.
solingen@heilsarmee.de
www.heilsarmee.de/solingen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau wohl außer Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau wohl außer Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau wohl außer Lebensgefahr
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
Feuerwehr löscht Garage in Mitte
Feuerwehr löscht Garage in Mitte
Feuerwehr löscht Garage in Mitte

Kommentare