Die Ausstellung „Licht und Struktur“ ist eröffnet

Licht und Struktur mit den Künstlern Wilfried Weiß, Edelgard Stryzewski-Dulliens, Nicole Tenge und Ingrid Handzlik (v. l.). Foto: Tim Oelbermann
+
Licht und Struktur mit den Künstlern Wilfried Weiß, Edelgard Stryzewski-Dulliens, Nicole Tenge und Ingrid Handzlik (v. l.).

Vier Künstler präsentieren in der Galerie SK ihre Arbeiten

Von Tanja Alandt

Die Ausstellung „Licht und Struktur“ in der Galerie SK in den Güterhallen ist eröffnet. Vier Künstler stellen hier ab sofort gemeinsam aus.

Nicole Tenge: Ihr erstes Leben „als trockene Finanzbeamtin“ mit gebrauchten Büromaterialien verarbeitet sie nun in ihren Kunstwerken. Bei ihren Arbeiten sind beispielsweise unzählige Heftlaschen auf Holzkörper mit gestischer Malerei getackert. Dreidimensional ragen sie in den Raum hinein. Besonders wichtig war ihr der nachhaltige Gedanke.

Edelgard Stryzewski-Dulliens: Als Tochter einer Schneiderin hatte die Kunsterzieherin schon immer eine Vorliebe für Arbeiten mit Stoff. Drei Werke ihrer Engel-Serie zu Kunst an einem Fachwerkhaus fotografierte sie und duckte diese anschließend auf Kunstgewebe.

Ingrid Handzlik: Die Bildhauerin, die früher im Jugendamt arbeitete, verleiht ihren starren Steinen Leichtigkeit, indem sie diese durch ein Metallkonstrukt schweben lässt oder mit Lichteinfall bearbeitet. Außerdem widmet sie sich den unterschiedlichen Strukturen mit verschiedenen Techniken.

Wilfried Weiß: Überrascht vom Ergebnis seiner abstrakten, meditativen Werke ist ebenfalls der Künstler und Druckgrafiker, der die 500 Jahre alte Technik der Radierung bereits 1976 lernte und darüber Kurse gibt. Seine Motive auf den Kupferzinkplatten entstehen durchs Einkratzen sowie Ätzungen, wodurch die Farben in die Vertiefungen gelangen, herauspoliert werden und spiegelverkehrt gedruckt werden. Er lässt dem Betrachter Raum: Wo die einen ein Bühnenbild sehen, sehen andere einen Sonnenaufgang.

Sehr zufrieden waren die Künstler, als sie sahen, wie stimmig ihre Werke miteinander harmonieren. Die nun eröffnete Ausstellung endet am 24. Oktober. Am 3. Oktober gibt es ab 14 Uhr die Möglichkeit, mit den Künstlerinnen Ingrid Handzlik und Nicole Tenge über die Kunst zu reden.

Öffnungszeiten: mittwochs und donnerstags von 17 bis 19 Uhr sowie sonntags von 11 Uhr bis 17 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
Welche Kreuzung suchen wir heute?
Welche Kreuzung suchen wir heute?
Welche Kreuzung suchen wir heute?

Kommentare