Ein Jahr Corona in Solingen

Dezember: Inzidenzwert nähert sich 300

Bereits eine Stunde vor Beginn der Ausgangsbeschränkung war die Düsseldorfer Straße am Montagabend wie leer gefegt. Foto: Christian Beier
+
Bereits eine Stunde vor Beginn der Ausgangsbeschränkung war die Düsseldorfer Straße im Dezember wie leer gefegt.

Solingen reagiert unter anderem mit einer nächtlichen Ausgangssperre.

Solingen. Zunächst steht der Dezember im Zeichen der Hoffnung: Der Inzidenzwert sinkt unter 200, das Impfzentrum ist ein Mutmacher. Die Impfungen werden häufig als „Licht am Ende des Tunnels“ bezeichnet – Ende des Monats herrscht dann schnell Impffrust, weil die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein mit der Koordination der Impftermine in den Heimen überfordert ist. Das Ärztenetzwerk Solimed und die Kassenärzte vor Ort helfen aus.

Am 4. Dezember muss sich die St. Lukas Klinik von der Notfallversorgung abmelden, mehr als 30 Mitarbeiter sind positiv getestet. Am 11. Dezember meldet das ST eine Inzidenz jenseits von 220 und inzwischen 60 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19. „Intensivmedizin in den Kliniken ist am Anschlag“ titeln wir tags darauf – 77 Corona-Patienten werden stationär behandelt.

Bundesweit wird der „Lockdown light“ abgebrochen – Geschäfte, die nicht der täglichen Versorgung dienen, müssen ab 16. Dezember schließen. Solinger Händler zeigen Verständnis, sorgen sich aber um die wirtschaftlichen Folgen. Die Stadt setzt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung in Kraft – sie gilt für das gesamte Stadtgebiet zwischen 22 Uhr abends und 5 Uhr morgens. Wer dann unterwegs ist, braucht einen triftigen Grund. „Nicht essenziell notwendige Kontakte“ sollen so vermieden werden.

Es dauert, bis wir einschätzen können, ob der Lockdown sein Ziel erreicht hat.

Dr. Annette Heibges, Leiterin des Gesundheitsamts

Die Stadt wirbt für eine Schutzwoche – zum Schutz von Angehörigen soll sich jeder möglichst eine Woche vor dem Fest isolieren. Am 19. Dezember eröffnen private Betreiber in der Alten Maschinenhalle ein Schnelltestzentrum. Die Lage in den Kliniken bleibt kritisch, die Inzidenz hoch. Am 21. Dezember erreicht Solingen den vorläufigen Höhepunkt: 290,7 meldet das Gesundheitsamt.

Am 27. Dezember werden die ersten 180 Solinger geimpft – Start ist im Evangelischen Altencentrum Cronenberger Straße. Weil wegen der Feiertage weniger getestet wird, sinkt die Inzidenz schnell. Das sei noch kein Hinweis auf eine Entspannung der Lage, so Dr. Annette Heibges, Leiterin des Gesundheitsamts: „Es dauert, bis wir einschätzen können, ob der Lockdown sein Ziel erreicht hat und die Infektionskurve wirklich sinkt.“ bjb

Hier finden Sie alle Artikel unseres Rückblicks „Ein Jahr Corona in Solingen“:

März 2020: Das Coronavirus erreicht Solingen

April 2020: Schon gibt es wieder Lockerungen

Sommer: Solingen hat die meisten Neuinfektionen in NRW – mit einer Inzidenz von 26,88

November 2020: Die Zahlen steigen rasant, der „Solinger Weg“ wird gestoppt

Dezember 2020: Inzidenzwert nähert sich 300

ab Januar 2021: Fälle gehen zurück, Mutationen nehmen zu

Unser Live-Blog ist seit Beginn der Pandemie aktuell. Hier finden Sie die neuesten Informationen zu Entwicklungen rund um das Coronavirus in Solingen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare