Deutscher Schulpreis 2022

Deutscher Schulpreis 2022: Geschwister-Scholl-Schule ist nominiert

Schulleiterin Elke Mosebach-Garbade (hinten M.) und ihr Team mit Vertretern des Schulpreis-Juryteams auf dem Scholle-Schulhof.
+
Schulleiterin Elke Mosebach-Garbade (hinten M.) und ihr Team mit Vertretern des Schulpreis-Juryteams auf dem Scholle-Schulhof.

Die Gesamtschule Ohligs gehört zu den Nominierten für den Deutschen Schulpreis 2022. Ein Aspekt hat die Jury besonders überzeugt.

Von Jonathan Hamm

Solingen. Zum ersten Mal für den Schulpreis beworben hat sich die Geschwister-Scholl-Schule – und schaffte es gleich in die nächste Runde.

„Es ist eine herausragende Leistung, einen Platz unter den Top 20 zu gewinnen“, erklärt Andrea Preußker, die Teil des Juryteams ist. Der Besuch der Ohligser Gesamtschule stellte den Auftakt ihrer Besichtigungen der Solinger Schulen dar. Ziel sei es, Eindrücke zu sammeln und sich ein umfassendes Bild von der Schule zu machen. Dazu würden Schulmaterial gesichtet, Dokumente angeschaut und zahlreiche Gespräche geführt – mit Schülern, Eltern, Lehrern und der Schulleitung. „Das Verrückte ist, dass uns jede Tür offensteht.“

Jury hebt das Schulklima hervor

Besonders hervorgetan hätte sich die Scholle beim Aspekt des Schulklimas. Die Schule sei „top saniert“ und biete ihren Schülern eine „exzellente Lernumgebung“, hebt Udo Michallik, Generalsekretär der Kultusministerkonferenz hervor. Der Schüler stehe im Mittelpunkt der Anstrengungen. Das zeige sich auch bei den Rückmeldungen, die die Schüler beispielsweise in Bezug auf die Notengebung erhielten: Die Lernenden würden nicht im Dunkeln gelassen.

Hier wird die Schule zum Lebensraum

Auch das Angebot von Musikklassen werte die Schule auf. In diesen Klassen können die Schüler ein Streich- oder Blasinstrument erlernen. So werde die „Schule zum Lebensraum“.

Dass die Bedeutung ihrer Schule für die Kinder weit über das reine Lernen hinausgeht, weiß auch Schulleiterin Elke Mosebach-Garbade: „Für viele Schüler ist das hier ihr Wohnzimmer.“

In ihrer Schule würde nach dem Motto unterrichtet: „Wenn man sich wohlfühlt, kann man alles besser tun.“ Dass diese Philosophie ankommt, zeige sich auch daran, dass viele ehemalige Schüler zurückkehren würden – beispielsweise als Referendare ins Kollegium.

Ebenfalls nominiert: Grundschule Bogenstraße und Gesamtschule Höhscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren

Kommentare