Aktion

Der radelnde Präses macht auf der siebten Etappe Station in Ohligs

Präses Dr. Thorsten Latzel kam gestern mit dem Rad an der Lukas Klinik an, um an einem Morgensegen teilzunehmen. Foto: Michael Schütz
+
Präses Dr. Thorsten Latzel kam gestern mit dem Rad an der Lukas Klinik an, um an einem Morgensegen teilzunehmen.

„Sommertour der Hoffnung“ mit Dr. Thorsten Latzel.

Von Wolfgang Günther

Die Sommertour des Theologen hat begonnen: Vor drei drei Monaten übernahm Dr. Thorsten Latzel das Amt des Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland. Vor einigen Tagen stieg er mit seiner Begleitung aufs Fahrrad, um radelnd von Saarbrücken bis Wesel Kirchen und kirchliche Einrichtungen zu besuchen und kennenzulernen. Die Evangelische Kirche im Rheinland orientiert sich noch an den Grenzen der früheren Preußischen Rheinprovinz, und zieht sich vom Saarland über Rheinland-Pfalz, Teile von Hessen bis nach Nordrhein-Westfalen.

Gestern Morgen machte der radelnde Präses auf der siebten Etappe Station in Solingen und wurde vom Leitungsteam der St. Lukas-Klinik empfangen. In der Kapelle der Klinik fand ein Morgensegen statt. Übernachtet hatte Latzel gestern in der Evangelischen Jugendbildungsstätte „Hackhauser Hof“ am Rande der Ohligser Heide.

Auch der Dorper Pfarrer Thomas Förster begrüßte den Präses in Vertretung der Superintendentin Dr. Ilka Werner. „Ich finde es ein gutes Zeichen der Ökumene, dass wir sie hier in der Kapelle der katholischen Klinik willkommen heißen können“, meinte Förster. Gestaltet wurde der Morgensegen von zwei Mitarbeiterinnen der Klinik-Seelsorge.

Finale ist heute im Dom in Wesel am Rhein

Die vielseitige Musikerin Uta Heidemann erzählte von der erfolgreichen Arbeit des ehrenamtlichen Teams in der Klinik. „Wir besuchen mit meinem E-Piano die Stationen, geben dort kleine Konzerte, und regen die Patienten zum Mitsingen an. Pfarrerin Astrid Klump hält jeweils kurze Andachten, die Menschen auf den Stationen sind sehr dankbar dafür“.

Präses Latzel zeigte sich angetan von der Arbeit der Klinik-Seelsorger. „Kommen Sie im nächsten Jahr wieder?“, wollten einige Gäste wissen. Man habe so viele Einladungen, darüber würde später entschieden werden, entgegnete der 50-jährige Präses.

Bisher wurden er und seine Mannschaft von Reifenpannen verschont. Nächstes Ziel noch am Montag war – mit fünf Zwischenstopps – das gut 100 Kilometer entfernte Moers. Die Tour endet dann am heutigen Dienstag: Die Hansestadt Wesel am Rhein lädt zu einer Andacht im dortigen Willibrordi-Dom, einer spätgotischen Basilika, als Tour-Abschluss ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare