Der Körper reagiert aufs Wetter

Dr. Volker Spartmann ist Chefarzt des Geriatrischen Zentrums der St. Lukas Klinik. Foto: Kplus Gruppe
+
Dr. Volker Spartmann ist Chefarzt des Geriatrischen Zentrums der St. Lukas Klinik.

Von Dr. Volker Spartmann

Alle Menschen reagieren aufs Wetter. Ständig passt sich der Körper zum Beispiel an die Temperatur der Umwelt an, um die Körpertemperatur 37 Grad zu erhalten. Wird es draußen kälter, versucht der Körper, die eigene Temperatur zu halten, die äußeren Blutgefäße werden verengt und der Blutdruck steigt kurzfristig. Andersherum: Wird es wärmer, erweitern sich die Blutgefäße und der Blutdruck sinkt. Die Veränderungen sind klein, aber Blutdruckpatienten können solche Variationen spüren. Ältere und chronisch Kranke können sogar wetterempfindlich sein. Das hat einen Krankheitswert und kann gefährliche Folgen haben. Gerade bei starken Hitzeperioden sterben immer wieder Menschen, bei denen das Herz-Kreislauf-System überfordert war. Hier heißt es: Keine großen Aktivitäten und viel trinken. Wer dem Wetter trotzen möchte, kann trainieren: Gehen Sie bei Kälte, Wind und Regen vor die Tür. Saunabesuche, ein geregelter Schlafrhythmus und eine ausgewogene Ernährung sind ebenso wichtig wie eine positive Lebenseinstellung. Auch dem Wetter gegenüber.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Kegelbruder sucht Kegelschwester aus Solingen
Kegelbruder sucht Kegelschwester aus Solingen
Kegelbruder sucht Kegelschwester aus Solingen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare