Am 24. September

Das Städtedreieck putzt sich heraus

Die bergischen Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz, Uwe Schneidewind und Tim Kurzbach werben mit Mitarbeitern der Remscheider Verwaltung am Haus Müngsten für die Aktion.
+
Die bergischen Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz, Uwe Schneidewind und Tim Kurzbach werben mit Mitarbeitern der Remscheider Verwaltung am Haus Müngsten für die Aktion.

Picobello soll es sein: Gemeinsamer Aktionstag gegen Müll.

Von Michelle Jünger

Bergisches Land. Das Bergische Land räumt auf. Buchstäblich, denn am kommenden Samstag, 24. September, tun sich die Städte Remscheid, Wuppertal und Solingen zu einer großen Müllsammelaktion zusammen. Unter dem Titel „Picobello“ wird in Remscheid und Wuppertal von Freiwilligen an öffentlichen Plätzen Müll entfernt. In Solingen heißt die Aktion „Dreck-Weg-Tag“.

„Alle drei Städte machen die Heimat wieder schön“, lobt Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach die Sammelaktion schon jetzt. Denn herumliegender Müll sei in allen Städten ein Problem.

Schrott wird bei Altglascontainern abgeladen und die Trassen sind mit Zigarettenstummeln und Verpackungsresten übersät: Die Technischen Betriebe und Abfallgesellschaften der Städte täten jeden Tag ihr Möglichstes, das zu vermeiden, aber jeder müsse mithelfen, sagt Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz. „Es ist toll, dass so viele bei der Aktion mitmachen, aber eigentlich wäre es eine tägliche Aufgabe von allen“, sagt er. „Viel würden wir erreichen, wenn dieses gemeinsame Signal nicht nur von denen verstanden würde, die jetzt den Dreck wegmachen, sondern auch von denen, die ihn verursachen.“

In Remscheid haben sich bereits 3000 Sammlerinnen und Sammler angemeldet, in Wuppertal rund 2000 – darunter auch zahlreiche Kitas und Schulen. Beide Aktionen laufen dezentral. Heißt: Gesammelt wird von jeder Gruppe an einem Ort ihrer Wahl. Ob an der Trasse, rund um den Sportplatz oder an Spielplätzen. „Die Zeiten und Abholorte für die vollen Müllsäcke werden vorab vereinbart“, sagt Inga Schumacher vom Remscheider Stadtmarketing. In Wuppertal gebe es derweil mehrere Ausgabestellen für Material wie den Barmer Bahnhof, fügt Wuppertals Oberbürgermeister Uwe Schneidewind hinzu.

In Solingen wird es derweil eine zentrale Sammelaktion am Engelsberger Hof geben. Um die Spielplatz- und Parkanlage herum gebe es immer viel, das entfernt werden müsse. Gerne würde dort bei gutem Wetter gegrillt. Zudem waren in Solingen während der Müllsammelwoche vom 12. bis 16. September rund 9000 Kindergartenkinder und Schülerinnen und Schüler fleißig. „Die Technischen Betriebe Solingen rechnen mit um die 2 Tonnen Müll“, so Martina Hudek vom Stadtmarketing Solingen.

In Sondertouren würden die vollen Müllsäcke später abgeholt. „Die Feintrennung nach Restmüll, Verpackungsmüll und Biomüll wird nicht mehr möglich sein“, so Michael Sauer von den Technischen Betrieben. Mülltrennung erfolge nur bei Elektroschrott oder Öl- und Farbkanistern.

Besondere Anreize über das gute Gefühl hinaus

Einen besonderen Anreiz, neben dem guten Gefühl, etwas für Umwelt getan zu haben, wird es außerdem auch geben. In Wuppertal können die angemeldeten Helferinnen und Helfer an diesem Wochenende kostenlos den Grünen Zoo besuchen, in Solingen gibt es als Dankeschön Getränke und einen kleinen Imbiss im Anschluss.

Mithelfen

Für die Sammelaktionen in Wuppertal und Remscheid kann man sich noch bis einschließlich Donnerstagabend anmelden. Kontaktdaten und alle weiteren Informationen gibt es online.

In Solingen ist der Treffpunkt der Engelsberger Hof. Gesammelt wird am 24. September von 10 bis 13 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Nachhaltigkeit: Solingen ist Vorreiter
Nachhaltigkeit: Solingen ist Vorreiter
Nachhaltigkeit: Solingen ist Vorreiter
120 Helfer sammeln eine Tonne Müll in der Ohligser Heide
120 Helfer sammeln eine Tonne Müll in der Ohligser Heide
120 Helfer sammeln eine Tonne Müll in der Ohligser Heide
Chöre und Tänzer begeistern auf Fronhof
Chöre und Tänzer begeistern auf Fronhof
Chöre und Tänzer begeistern auf Fronhof

Kommentare