Historisches Foto

Erkennen Sie, was wir heute als historisches Foto suchen?

Was verbinden Sie mit dem Motiv? Welche Erinnerungen haben Sie? 
+
Was verbinden Sie mit dem Motiv? Welche Erinnerungen haben Sie? 

Mehr als 40 Jahre nach der Eröffnung musste das Hallenbad Vogelsang einem Neubau weichen – dieser wurde im März 2019 eingeweiht.

Von Moritz Jonas

Das Foto zeigt eine der vielen Poolpartys im alten Hallenbad-Vogelsang. Dieses hatte mehr als 40 Jahre Bestand. 

Das historische Foto der vergangenen Woche zeigte das alte Hallenbad Vogelsang an der Focher Straße. Wie Elke Steinhaus und Regina Mengel völlig richtig erkannten. Erbaut worden sei das Bad 1975, wie Mengel weiß, seither erlernten dort mehrere Generationen das Schwimmen und stürzten sich ins kühle Nass.

Nach mehr als 40 Jahren war allerdings erst einmal Schluss mit Badespaß im Vogelsang. Denn dann habe das alte Schwimmbad einem Neubau weichen müssen, schreibt Steinhaus. Seit März 2019 ist das Planschen, in neuem und modernen Ambiente, dort allerdings wieder möglich.

„Jede Woche ging ich dort hin zum Schwimmen, von Beginn an. Damals war es supermodern“, erinnert sich Elke Steinhaus. Auf dem historischen Foto glaubt sie, eine der legendären Poolpartys erkennen zu können.

Aktuell zieht hier niemand seine Bahnen. Das Bad ist bereits seit dem 2. November des vergangenen Jahres geschlossen.

Doch bei weitem nicht alle hatten so viel Freude am Schwimmen wie die ST-Leserin. Eher weniger schöne Erinnerungen weckt das Bahnenziehen bei Regina Mengel: „Meine Erinnerungen an das alte Hallenbad am Vogelsang sind nicht gerade euphorisch.“ Sie sei grundsätzlich noch nie eine begeisterte Schwimmerin gewesen. Schon allein die ruinierte Frisur durch das Tragen einer Badehaube sowie das Durcheinander im Schwimmbecken hätten sie stets von einem freiwilligen Besuch im Schwimmbad abgehalten. Ganz im Gegenteil zu ihrer Mutter. Die habe sich immer begeistert in die Fluten gestürzt. Ganz besonders gerne sei sie getaucht. Nicht selten sei es vorgekommen, dass die Bademeister sie baten, ein verlorenes Schmuckstück oder den Spintschlüssel vom Beckenboden zu holen, was sie mit Freude tat, verrät Mengel. „Ich setzte mich dann auf die Bank an den großen Fenstern und betrachtete das Treiben drinnen wie draußen.“

15 Monate nach Baubeginn, eröffnete das neue Familienbad

Ab Oktober 2017 gab es an Ort und Stelle nur noch eine Baustelle zu beobachten. Denn dann musste das alte Bad dem neuen Familienbad aus Kostengründe weichen. Und das, obwohl zunächst heftig gegen ein neues Bad protestiert wurde. „Am 7. Juli 2010 demonstrierte ich vor dem Rathaus mit circa 100 anderen Personen. Ich hielt ein Plakat hoch mit der Aufschrift ,Sparen nicht übertreiben – Vogelsang muss bleiben’, erinnert sich Elke Steinhaus. Trotzdem öffnete das Bad im Oktober 2017 das vorerst letzte Mal und lud noch einmal zur „Stöpsel-Raus-Party“ ein. Dann wurde das neue Familienbad gebaut – Kostenpunkt: rund neun Millionen Euro.

15 Monate später öffnete das neue Bad am 25. März 2019 dann wieder seine Pforten. „Zwei Tage vorher gab es ein Bürgerfest, wobei man sich das Bad ansehen konnte. Da war ich natürlich auch dabei“, erzählt Steinhaus. Zurzeit ist das Bad aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen.

Wir suchen Ihre Erinnerungen

Erkennen Sie, was wir heute als historisches Foto suchen? Was verbinden Sie mit dem Motiv? Welche Erinnerungen haben Sie? Senden Sie uns Ihre Antworten und Geschichten doch bitte bis kommenden Donnerstag, 11. März, mit dem Vermerk „Historisches Foto“ an das Solinger Tageblatt, Redaktion, Mummstraße 9, 42651 Solingen oder per E-Mail. Foto: ST-Archiv redaktion@solinger-tageblatt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingen bleibt in Inzidenzstufe 2
Solingen bleibt in Inzidenzstufe 2
Solingen bleibt in Inzidenzstufe 2
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Corona: Ab heute gelten strengere Regeln - Weiter höchster Wert im Bund - Impfmobil unterwegs
Corona: Ab heute gelten strengere Regeln - Weiter höchster Wert im Bund - Impfmobil unterwegs
Corona: Ab heute gelten strengere Regeln - Weiter höchster Wert im Bund - Impfmobil unterwegs

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare