Prüfung

Darf Sankt Martin in diesem Jahr in Solingen auf einem Pferd reiten?

Beim Gräfrather Martinszug, hier 2019, reitet St. Martin immer auf einem Pferd.
+
Beim Gräfrather Martinszug, hier 2019, reitet St. Martin immer auf einem Pferd.

Ein Vorfall in Köln mit einem Pferd erschwert die Arbeit der ehrenamtlichen Organisatoren der Umzüge. Das sind die aktuellen Bestimmungen.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Neben bunten Laternen, Martinsliedern und Weckmännern gehört bei den meisten Martinszügen, die in diesen Tagen wieder durch die Straßen ziehen, natürlich auch St. Martin auf seinem Pferd dazu. Solch eine öffentliche Veranstaltung mit Pferd und vielen Besuchern offiziell anzumelden, werde aber – erst recht nach einem Vorfall beim Kölner Rosenmontagszug vor vier Jahren – immer komplizierter, so die Veranstalter, die die Martinszüge in der Regel ehrenamtlich organisieren.

„Natürlich stellen wir immer frühzeitig den Antrag für den Martinszug bei der Stadt, 14 Tage später kam dann von der Verwaltung aber noch ein Zusatzschreiben wegen des Pferdes – ob und wie es versichert ist, wie alt der Reiter ist und vieles mehr“, wundert sich Roland Todtenbier, der seit Jahren den großen Zug der Arbeitsgemeinschaft Gräfrather Vereine (Arge) mitorganisiert. „Dabei haben wir seit Jahren denselben Reiter und dasselbe Pferd.“

Als erfahrener Veranstalter habe man an alles gedacht: „Eine zusätzliche Person führt immer das Pferd, um sicherzugehen, dass es nicht durchgeht und in die Menschenmenge läuft“, so Todtenbier. Zudem habe das Pferd eine Versicherung mit entsprechender Plakette. „Wir als Arge haben auch eine Veranstaltungsversicherung und den Zug auch bei der Polizei angemeldet“, zählt er alle Sicherheitsmaßnahmen auf. Die Regelung, um zu klären, ob das Pferd im Zug laufen darf, sei eine weitere aufwendige Formalität. Zudem werde die Nutzung der Straßen samt Sperrung und offizieller Begleitung bei der Polizei angemeldet. Der Nachweis, dass keine Vögel oder Wildtiere von der Veranstaltung etwa am Brandteich beeinträchtigt werden, läuft als Umweltantrag.

Für den Gräfrather Zug am nächsten Donnerstag sei aber jetzt alles genehmigt. „Wir freuen uns, dass der Zug dieses Jahr wieder in gewohnter Weise stattfinden kann“, so Todtenbier.
Alle St. Martins-Umzüge in Solingen 2022

Bei kleineren Zügen wird mit einem Flyer informiert

Tatsächlich seien für die beiden größten Solinger Martinszüge in Wald und in Gräfrath – beide am 10. November – die Veranstalter aufgefordert worden, einen Nachweis über den Abschluss einer Tierhalter-Haftpflichtversicherung sowie eine schriftliche Bestätigung über die Eignung des Pferdes zum Führen im Straßenverkehr einzureichen, bestätigt das Ordnungsamt. „Das ist aber eigentlich für die Veranstalter nicht neu, sondern wurde auch in den vergangenen Jahren so gehandhabt“, so Stadtsprecher Daniel Hadrys. Zusätzlich müsse der Reiter oder die Reiterin 18 Jahre alt und natürlich auch in der Lage sein, ein Pferd reiten zu können.

Bei den kleinen Martinsumzügen wurde in Abstimmung mit dem Veterinäramt lediglich deren Flyer zum Gebrauch von Pferden auf Umzügen versendet. „Diesen Flyer hat das Veterinäramt tatsächlich im Zusammenhang mit dem Vorfall in Köln entwickelt“, so Hadrys. Bei den kleinen Umzügen gibt es somit keinen zusätzlichen Bürokratieaufwand. „Bei den Martinsumzügen in Wald und Gräfrath sind Aufwand und Anforderungen natürlich höher, weil dort mehrere Tausend Personen teilnehmen“, erklärt Daniel Hadrys.

Unfall

Beim Kölner Rosenmontagszug 2018 waren Pferde einer Kutsche durchgegangen. Vier Personen wurden damals verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt

Kommentare