Coronavirus

Solinger Senioren beklagen Chaos bei Impf-Anmeldung

+
Das Solinger Impfzentrum im ehemaligen Kaufhof-Gebäude an der Mummstraße.

ST-Leser berichten von überlasteter Hotline und Problemen bei der Online-Registrierung.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Der Start der Terminvergabe für Corona-Impfungen hat auch bei vielen Solinger Senioren und ihren Angehörigen am Montag für Frust und Verärgerung gesorgt. Die ab 8 Uhr besetzte Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) war ebenso überlastet wie die freigeschaltete Internetseite. In der Tageblatt-Redaktion gingen Hinweise verärgerter Leser ein, die vergeblich in der Warteschleife hingen. Über die Homepage 116117.de gelang es jedoch auch einigen Solingern, Impftermine zu vereinbaren. Diese werden in einer ersten Runde zunächst nur für Menschen über 80 Jahre vergeben.

Gerlinde Nippes hatte gleich um 8 Uhr zum Telefon gegriffen. „Zunächst wurde ich bestimmt 30 Mal aus der Leitung geworfen“, schilderte die 81-Jährige. Schließlich sei sie in der Warteschleife gelandet. „Als ich schließlich verbunden wurde, sagte mir der Mann bei der Hotline, dass es keine Termine mehr gebe und ich mich später erneut melden solle.“ Nippes ist verärgert: „Ich überlege schon, ob ich mich überhaupt impfen lassen soll.“

Auch Hella Heuser hat am Montag viel Zeit am Telefon verbracht – vergeblich. Zwei Stunden lang sei ab 8 Uhr ständig besetzt gewesen. „Dann war die Leitung plötzlich ganz tot.“ Sie habe keine Möglichkeit, online einen Termin zu vereinbaren, erzählt die 80-Jährige. „Ich werde es weiter am Telefon versuchen.“

Hans Schinnagel (81) hat es über die Internetadresse probiert. Er habe sich zwar registrieren können, den Vorgang aber nicht abschließen können. „Ich habe zwölf Mails mit dem Bestätigungslink bekommen, die alle nicht geklappt haben.“ Stattdessen sei der Hinweis erschienen: „Es sind alle Termine vergeben, bitte versuchen Sie es später noch einmal.“ Auch Schinnagel ist verärgert: „Ich habe mit stundenlang Zeit um die Ohren geschlagen und das ohne Erfolg.“

Solingen: Wer es online schaffte, konnte Unterlagen nicht herunterladen

„Eine reine Katastrophe“, schrieb am Montag ST-Leser Joachim Kammann in einer Beschwerde-Mail ans NRW-Gesundheitsministerium. Er habe versucht, für seine über 80 Jahre alten Nachbarn einen Termin zu bekommen. Die telefonische Anmeldung funktioniere gar nicht. Im Internet habe er zwar nach vier Stunden einen Termin buchen können, die Dokumente ließen sich jedoch nicht herunterladen.

Auch Heinz-Dieter Unruh hatte über die Online-Anmeldung Erfolg: Am späten Vormittag ergatterte er einen Impftermin plus Nachfolgetermin für die zweite Dosis für seinen 93-jährige Mutter. Auch er habe sich zunächst nicht registrieren können. Erst nach zahlreichen Anläufen habe sich schließlich die Terminseite geöffnet: „Aber die Unterlagen konnte ich bislang noch nicht herunterladen.“

Er halte das für „eine ganz schlechte Vorbereitung und schlicht für Missmanagement“, kritisierte Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD). Senioren würden mit der Technik und der Terminvereinbarung mehr oder weniger allein gelassen. Die Chefin der SPD-Ratsfraktion, Iris Preuß-Buchholz, sprach von einem „Buchungschaos“ um die Impftermine und bemängelte, dass Solingen das Impfangebot für seine Bürger nicht selbst organisieren durfte.

Die Kassenärztliche Vereinigung bat am Montag um Geduld und eine spätere Terminbuchung. Extrem hohe Zugriffszahlen auf die Webseiten und ein hohes Anruferaufkommen hätten zu erheblichen Verzögerungen geführt. Bis 15 Uhr habe man Impftermine an über 50 000 Berechtigte vermittelt.

Hotline: Tel. (0800) 116 117-01 116117.de

Todesfall

Ein weiterer Solinger, der mit dem Coronavirus infiziert war, ist gestorben. Es handele sich um einen 84-jährigen Mann, teilte die Stadt am Montag mit. Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Pandemie erhöht sich damit auf 122. 38 an Covid-19 erkrankte Menschen werden aktuell im Krankenhaus behandelt.

Alle aktuellen Nachrichten rund um das Coronavirus finden Sie in unserem Live-Blog für Solingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare