Corona

Ab Mitternacht gültig: Neue Regeln lockern Test- und Maskenpflicht

Mit den neuen Regeln gilt beispielsweise auf der Kirmes am Weyersberg keine Test- und Maskenpflicht mehr, bestätigte Veranstalter Frank Decker. Das Fest läuft noch bis Sonntag. Foto: Christian Beier
+
Mit den neuen Regeln gilt beispielsweise auf der Kirmes am Weyersberg keine Test- und Maskenpflicht mehr, bestätigte Veranstalter Frank Decker. Das Fest läuft noch bis Sonntag.

Das Land NRW führt „Inzidenzstufe 0“ ein, auch Solingen hat sie erreicht. Damit treten ab Freitag weitere Lockerungen in Kraft.

Solingen. Das Land NRW führt ab Freitag, 9. Juli, die „Inzidenzstufe 0“ ein. Damit entfallen viele Einschränkungen. Im Vorteil sind „Immunisierte“, die doppelt geimpft oder genesen sind. Sie müssen meist keinen negativen Schnelltest mehr vorlegen. Die Stufe 0 wird erreicht, wenn an fünf Kalendertagen die 7-Tage-Inzidenz nicht über 10 liegt und endet, wenn sie diesen Wert acht Tage in Folge überschreitet. Die Regeln treten bereits ab Mitternacht in Kraft.

Ordnungsdezernent Jan Welzel (CDU) bleibt es aber wichtig, immer wieder darauf hinzuweisen, weiter vorsichtig und vernünftig zu handeln, auf Abstände zu achten – und insbesondere immer eine Maske dabei zu haben, um diese im Zweifel aufsetzen zu können.

Maskenpflicht

Herrscht in Solingen Inzidenzstufe 0, gilt die Maskenpflicht nur noch in Bereichen, auf deren Nutzung auch Personen, die noch kein Impfangebot wahrnehmen konnten, zwingend angewiesen sind, nämlich im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr samt Taxen und Schülerbeförderung, im Einzelhandel sowie in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen. Allerdings können Einrichtungen, Firmen und Institutionen weiterhin auf einer Maskenpflicht bestehen, sofern sie das wollen. So wird beispielsweise in der Stadtbibliothek weiter Maskenpflicht gelten. Beschäftigte mit einem besonders nahen Kundenkontakt oder Servicekräfte in der Gastronomie müssen ohnehin weiter eine Maske tragen oder über einen negativen Test verfügen.

Kontaktdaten

Die Pflicht zur Erfassung von Kontaktdaten zur Nachverfolgung kann weitgehend entfallen. Ausnahmen gelten nur noch in Beherbergungsbetrieben, bei außerschulischen Bildungsangeboten und beim Betrieb von Clubs und ähnlichen Einrichtungen – auch deren Betrieb ist bei Inzidenz 0 zulässig.

Negativtestnachweis

Negative Testnachweise sind für nicht immunisierte Personen weiterhin erforderlich beim Besuch von Kulturveranstaltungen (alternativ: Sitzordnung mit Mindestabständen oder nach Schachbrettmuster), von Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen (alternativ: mit Mindestabständen oder Sitzordnung nach Schachbrettmuster mit höchstens 33 Prozent der Kapazität).

Private Feiern

Bei privaten Veranstaltungen kann auf Mindestabstände und Maskenpflicht verzichtet werden, wenn auch landesweit die Inzidenzstufe 0 gilt und bei mehr als 50 Teilnehmenden sämtliche nicht immunisierten Personen über einen negativen Testnachweis verfügen.

Volksfeste

Bei einer landesweiten Inzidenzstufe 0 sind auch Volksfeste, Stadt-, Dorf- und Straßenfeste, Schützenfeste, Weinfeste und ähnliche Festveranstaltungen wieder möglich, sofern sämtliche teilnehmenden Personen über einen negativen Testnachweis verfügen. Gibt es keine Zugangskontrolle, sind Stichproben durchzuführen.

Großveranstaltungen

Sie sind etwa für Profisport zulässig. Ab 5000 Zuschauerinnen und Zuschauern (inklusive immunisierte Personen) müssen aber alle nicht immunisierten Personen einen Negativtest haben. wi/pm/bjb

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare