Corona-Krise

Fahrschulen dürfen wieder Stunden anbieten

Die Reinigung des Autos ist Pflicht. Hier desinfiziert Fahrlehrer Andreas von Kalben das Lenkrad des Fahrschulwagens.Foto: Christian Beier
+
Die Reinigung des Autos ist Pflicht. Hier desinfiziert Fahrlehrer Andreas von Kalben das Lenkrad des Fahrschulwagens.

Bei den Lehrern gab es Verunsicherungen. Ministerium für Gesundheit hat nun klare Regeln erlassen.

Von Joachim Dangelmeyer

Solingen. Dürfen wir wieder oder doch noch nicht? Wenn ja, wie und mit welchen Sicherheitsmaßnahmen? In den Solinger Fahrschulen herrschte seit Wochenbeginn große Verunsicherung darüber, wann und wie Theorie- und Fahrunterricht wieder durchgeführt werden können. Mit den am Montag eingeführten Lockerungen für den Handel sollte auch der Betrieb in den Fahrschulen wieder starten. Laut aktualisierter Coronaschutzverordnung sollte der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen „nicht für den praktischen Unterricht von Fahrschulen“ gelten. Doch dafür brauchten die Fahrschulen, die mit Nachfragen überschüttet wurden, eine Ausnahmegenehmigung.

„Wir warten noch auf grünes Licht und die entsprechenden Ansagen“, sagte Janine Becker von der Fahrschule Seidensticker. Das Büro sei geöffnet, den Unterrichtsraum habe man ausgemessen und Markierungen geklebt. 1,5 Meter Abstand bedeuten zehn Quadratmeter pro Person.

Für Fahrschulen mit kleinen Räumen ist das eine große Hürde. Denn für Unterricht mit nur drei oder vier Schülern lohnt der Aufwand kaum. Online-Theoriestunden, die einige Fahrschulen anbieten, können deshalb weiter eine Alternative sein.

Viele Fahrschulen hatten gehofft, dass es jetzt mit den Fahrstunden wieder losgeht, aber keine konkreten Infos von den Behörden bekommen: Wenn nur zwei Personen ins Fahrzeug dürfen, wie können dann Prüfungen abgenommen werden? Welche Schutzmaßnahmen sind erforderlich? Müssen Fahrzeuge umgestaltet werden? Etliche Fahrlehrer fühlen sich auch nicht wohl bei der Vorstellung, den Tag über auf engstem Raum mit ständig anderen Menschen zu verbringen. Man könnte zwar wie im Taxi eine Scheibe einbauen, um bei Prüfungsfahrten den Prüfer zu schützen, aber vorne geht das nicht zwischen Fahrlehrer und Fahrschüler. „Der Fahrlehrer muss ja im Notfall ins Lenkrad greifen können“, sagt Karl-Heinz Müller von der Academy-Fahrschule Müller.

Solingen: Nach jeder Fahrstunde muss das Auto desinfiziert werden

Für Klarheit sorgt jetzt die Allgemeinverfügung, die das Gesundheitsministerium am Donnerstag erlassen hat. Sie gilt seit Freitag und bis 3. Mai und sieht vor, dass sich nur ein Fahrschüler, ein Fahrlehrer und gegebenenfalls ein Prüfer im Fahrzeug aufhalten dürfen. Alle müssen eine textile Mund-Nase-Bedeckung anlegen, das Gesicht oberhalb des Nasenrückens muss frei bleiben. Nach jeder Fahrstunde müssen Lenkrad, Griffe und Schalter desinfiziert werden. Außerdem müssen die Fahrschulen für jede Fahrstunde alle Beteiligten namentlich und mit Datum und Uhrzeit dokumentieren.

Viele Fahrschüler warten auf die Fortsetzung der Fahrstunden, wie die Nachfragen zeigen. Durch die Zwangspause haben die Neulinge viel von ihren mühsam erlernten Fahrroutinen wieder verlernt. Unter Druck stehen jene Fahrschüler, deren Frist zur Ablegung der Prüfung abläuft und die dann einen neuen Antrag stellen müssten – samt Kosten und Wartezeit.

„Die Fristen sind allesamt um ein halbes Jahr verlängert worden“, kann Kurt Bartels, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Nordrhein, beruhigen. Er zeigte sich von der Lockerung der Einschränkungen ein wenig überrascht. „Damit haben wir so nicht gerechnet.“ Er weiß auch von etlichen Fahrlehrern, die ein „mulmiges Gefühl“ haben. „Das Durchschnittsalter der Fahrlehrer liegt bei 54 Jahren. Und auch bei den Tüv-Prüfern gibt es viele ältere – die machen sich auch ihre Gedanken“, sagt Bartels.

In unserem Live-Blog finden Sie alle Informationen rund um das Coronavirus in Solingen. Der Blog wird laufend aktualisiert.

REGELN IM AUTO

VERORDNUNG Im Fahrzeug müssen Fahrschüler, -lehrer und Prüfer eine Schutzmaske tragen, die das Gesicht oberhalb des Nasenrückens freilässt. Nach jeder Fahrt müssen Lenkrad, Griffe und Schalter desinfiziert, alle Fahrten und Beteiligten dokumentiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Fahrradweg soll ab 2023 dauerhaft sein
Fahrradweg soll ab 2023 dauerhaft sein
Fahrradweg soll ab 2023 dauerhaft sein
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare