Pandemie

Corona bringt familiäre Systeme an die Grenzen

Katholische Beratungsstelle führt Gespräche meist telefonisch oder digital.

Solingen. Die Corona-Pandemie ist auch in der Katholischen Beratungsstelle spürbar. Zum einen werden die Beratungsgespräche heute in den allermeisten Fällen telefonisch oder über Video-Chat durchgeführt. Und zum anderen wird die Corona-Pandemie auch immer mehr von den Betroffenen thematisiert.

Das Leben der Menschen sei enger geworden, sagt die Sozialpädagogin Sabine Wittwer. „Es fehlt beispielsweise die Möglichkeit, mit einer Freundin einen Kaffee zu trinken, um sich zu entspannen oder ein Kulturangebot wahrzunehmen.“

Man müsse sich vorstellen, dass derzeit viele Menschen auf ihren engen Wohnraum angewiesen sind, da würden die schulpflichtigen Kinder betreut, während die Eltern im Homeoffice arbeiteten. „Dadurch kommen die familiären Systeme an ihre Grenzen“, betont Sabine Wittwer.

2009 wurde die Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle an der Düsseldorfer Straße eröffnet. „Wir bieten seitdem Beratungsgespräche für Paare, aber auch für Einzelpersonen an“, sagt Sabine Wittwer. Die Sozialpädagogin, die gemeinsam mit ihrer Kollegin, der Pädagogin Ingrid Roth, zusätzlich eine vierjährige Fortbildung für ihre Aufgabe absolviert hat, erklärt, dass sie für alle Menschen, egal welcher Religionszugehörigkeit oder sexuellen Orientierung, offen seien.

Da die beiden Beraterinnen derzeit überwiegend im Homeoffice arbeiten, können die Termine über das Büro vereinbart werden.„Wir werden dann so schnell wie möglich einen ersten Termin finden“, sagt die Sozialpädagogin. „Das wird auf jeden Fall innerhalb von 14 Tagen geschehen. Wir versuchen, den Menschen dann im Gespräch zu helfen“, sagt sie. „Das Wichtigste ist, dass sie die Zeit finden, dann auch mit ihrem Partner zu reden.“ Die Gruppen, die die Beratungsstelle anbietet, fallen derzeit aus.

Terminvereinbarung: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag, von 9 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr, Tel. (02 12) 2 26 73 30.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare