Corona-Ausbruch in St. Lukas Klinik

In der St. Lukas Klinik ist das Virus ausgebrochen. Archivfoto: cb
+
In der St. Lukas Klinik ist das Virus ausgebrochen. Archivfoto: cb

In der Ohligser St. Lukas Klinik ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Das teilt die Stadt Solingen mit. Demnach wurden 22 Mitarbeiter sowie 13 Patienten positiv getestet. Unter den infizierten Mitarbeitern sind zehn Ordensschwestern, die in einer häuslichen Gemeinschaft im Konvent leben. Von den betroffenen Patienten liegen drei auf der Intensivstation, zwei von ihnen werden beatmet. Der Schwerpunkt liegt laut Stadtsprecherin Birgit Wenning-Paulsen auf einer geriatrischen Station (Altenmedizin). Deshalb hat der Stadtdienst Gesundheit heute einen Aufnahmestopp für die Geriatrie ausgesprochen. Es seien zahlreiche Maßnahmen abgestimmt und zum Teil bereits umgesetzt worden. Bis auf weiteres werden keine neuen geriatrischen Patienten zur stationären Behandlung aufgenommen. Für geplante Aufnahmen habe sich die St. Lukas Klinik um eine alternative Behandlungsmöglichkeit in einer anderen Akutgeriatrie bemüht. Sie informiert die betroffenen Patientinnen und Patienten. Die anderen Fachabteilungen versorgen weiterhin stationäre und ambulante Patienten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare