Cobra-Kino startet mit Oscar-Filmen in den Herbst

Dramen, Roadmovies, Komödien oder auch Polit-Thriller sind ab heute zu sehen

Von Karl-Rainer Broch

Mit einem Feuerwerk an hervorragenden Spielfilmen startet das Cobra-Kino ab heute in den Herbst. Das Programm im 14-täglichen Wechsel enthält nicht nur die Oscar-Filme „Nomadland“ (6 Oscars) und „The Father“ (2 Oscars), sondern auch den auf der Berlinale 2021 mit dem Silbernen Bären ausgezeichneten Film „Ich bin dein Mensch“. Im September und Oktober laufen außerdem je zwei Filme im VHS-Kino und Seniorenkino.

Programmgestalterin Anja Stock hat eine gelungene Mischung von Drama, Roadmovie, Komödie, Polit-Thriller und Schicksals-Filmen zusammengestellt, die sicher viele Film-Fans in das Solinger Programmkino locken werden.

„Nomadland“ (19. August bis    1. September):   In   dem Roadmovie reist Fern (Frances McDormand) durch den Westen der USA von Job zu Job, um das Leben als Nomadin zu erkunden. Sechs Oscars räumte der Film in diesem Jahr ab, mit Regisseurin Chloé Zhao wurde erstmals eine Frau für den besten Film ausgezeichnet.

„Ich bin dein Mensch“ (2. bis 15. September, außerdem am 14. September im Seniorenkino): Tragikomödie um Wissenschaftlerin Alma, der ein humanoider Roboter präsentiert wird, der sie glücklich machen soll. Diese Perfektion macht Hauptdarstellerin Maren Eggert, die auf der Berlinale 2021 den Silbernen Bären für die beste schauspielerische Leistung erhielt, zu schaffen.

„Minari - Wo wir Wurzeln schlagen“ (VHS-Kino, an den Montagen 6., 13., 20. und 27. September): Herausragendes Drama über eine Familie koreanischer Einwanderer und ihren amerikanischen Traum.

„The Father“ (16. bis 29. September): Unvermittelt wird man in dem emotionalen Filmdrama mit der Demenz von Anthony (Anthony Hopkins erhielt den Oscar als bester Hauptdarsteller) und seiner Tochter Anne konfrontiert.

„Helden der Wahrscheinlichkeit“ (30. September bis 13. Oktober, außerdem 12. Oktober im Seniorenkino): Vier Kausal-Cowboys werden in der dänischen Komödie auf eine Mission wider den Zufall und ins Herz menschlicher Verzweiflung geschickt.

„Der Mauretanier“ (VHS-Kino, montags 4., 11., 18., 25. Oktober): Der Eröffnungsfilm des Berlinale Sommer-Events ist ein ästhetisch und erzählerisch starkes Werk über die wahre Geschichte eines Überlebenskampfes eines in Guantanamo ohne Anklage festgehaltenen Mauretaniers.

„Beflügelt – Ein Vogel namens Penguin Bloom“ (14. bis 27. Oktober): Die kleine verletzte Elster Penguin hilft der durch einen Unfall querschnittsgelähmten Sam, wieder Lebensmut zu finden.

Zutritt: Cobra-Kino, Merscheider Straße 75-77, Zutritt nur für Getestete, Genesene und Geimpfte.

Spielzeiten: Dienstags bis sonntags um 20 Uhr, zusätzlich samstags und sonntags um 17.30 Uhr. Das VHS-Kino beginnt montags um 20 Uhr.

Eintritt: 7 Euro (6 Euro ermäßigt). Dienstags ist Kinotag. Dann kostet der Eintritt 5,50 Euro; VHS-Kino: 5 Euro (4 Euro ermäßigt)

www.cobra-solingen.de/kino

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Corona: Inzidenzwert wieder über 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert wieder über 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert wieder über 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Coronavirus: Chefs in Solingen fordern Fragerecht für Impfstatus
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht

Kommentare