Türchen 16

Adventskalender: Christoph Kramer schenkte seiner Oma Hauspantoffeln

Hinter dem 16. Türchen des ST-Adventskalenders stellt sich Fußballprofi Christoph Kramer den zehn Fragen.
+
Hinter dem 16. Türchen des ST-Adventskalenders stellt sich Fußballprofi Christoph Kramer den zehn Fragen.

Fußballstar aus Solingen verrät in den weihnachtlichen Fragen des ST einiges über schreckliche Weihnachtsgeschenke, Lieblingslieder und Abende am Kamin.

Christoph Kramer ist seiner Heimatstadt Solingen sehr verbunden. An Weihnachten kommt bei ihm ein Drei-Gänge-Menü auf den Tisch.

Christoph Kramer ist gebürtiger Solinger, Fußball-Weltmeister von 2014 und spielt heute bei Borussia Mönchengladbach. Außerdem kommentiert er als ZDF-Experte Fußballspiele im Fernsehen. Heute antwortet Christoph Kramer auf unsere zehn Fragen in der Vorweihnachtszeit.

Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie jemals bekommen haben?
Christoph Kramer: Generell gibt es meiner Meinung nach gar keine schlimmen Weihnachtsgeschenke. Denn die Schenkenden machen sich schließlich viele Gedanken um einen und geben sich viel Mühe mit der Auswahl des Geschenks und das ist, was am Ende zählt. Dennoch: Meine Eltern haben mir mal, als ich etwa neun Jahre alt war, Dinos geschenkt. Die fand ich nicht so cool.
Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie je verschenkt haben?
Kramer: Das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das ich selbst mal verschenkt habe, war wahrscheinlich an meine Oma ein Paar Hauspantoffeln. Sie hat so getan, als würde es ihr total gefallen – wie Omas halt so sind. Aber ich habe schnell gemerkt, dass die Pantoffeln ihr nicht wirklich gefallen haben, und letztendlich hat sie sie auch nie getragen.
Welches ist Ihr Lieblings-Weihnachtsgebäck?
Kramer: Mein Lieblingsweihnachtsgebäck sind Spekulatius.
Welches Weihnachtslied hören Sie am liebsten?
Kramer: Weihnachtslieder gehören natürlich zur Weihnachtszeit und mein Lieblingslied ist „Last Christmas“ von Wham! - ganz klassisch. Mit dem Lied verbinde ich auch etwas. Deswegen: Wenn ich mich für ein Weihnachtslied entscheiden müsste, dann für „Last Christmas“.
Was stand als Kind immer auf Ihrem Wunschzettel?
Kramer: Als Kind habe ich total für Playmobil geschwärmt und da insbesondere für Indianer. Playmobil-Indianer standen daher zwischen meinem vierten und 13. Lebensjahr bestimmt immer auf meinem Wunschzettel.
Mit wem würden Sie gerne mal einen Abend am Kamin verbringen?
Kramer: Das Kaminfeuer an Heiligabend ist immer ganz besonders. Da herrscht immer eine ganz besondere Stimmung, bei der die Älteren auch gern schon mal von früher erzählen. Deswegen würde ich mir gar keine spezielle Person für den Abend am Kamin wünschen. Ich sitze einfach grundsätzlich sehr gerne an Heiligabend am Kamin, früher habe ich das immer mit meinen Großeltern gemacht.
Welche Filme gehören für Sie zur Weihnachtszeit unbedingt dazu?
Kramer: Ganz klar: „Kevin - Allein zu Haus“. Den muss man um die Weihnachstage mal gucken.
Schlitten- oder Skifahren?
Kramer: Ich bin Team Schlittenfahren.
An Heiligabend? Kartoffelsalat mit Würstchen oder Drei-Gänge-Menü?
Kramer: Bei uns gibt es jedes Jahr ein klassisches Weihnachts-Drei-Gänge-Menü. Zur Vorspeise meistens eine Suppe, dann Gans und anschließend Nachtisch.
Wer bringt die Geschenke? Christkind oder Weihnachtsmann?
Kramer: Bei uns bringt das Christkind die Geschenke.

Auch interessant: Unter der Haube: Christoph Kramer heiratet standesamtlich

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Das Laser-Duell im Dunkeln kann beginnen
Salamanderpest tötet Hunderte Tiere im Bergischen
Salamanderpest tötet Hunderte Tiere im Bergischen
Salamanderpest tötet Hunderte Tiere im Bergischen
Corona: Inzidenz steigt auf 1001,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 1001,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 1001,9 - Zwei weitere Todesfälle
Mopedfahrer flüchtet vor Polizei und missachtet sämtliche Verkehrsregeln
Mopedfahrer flüchtet vor Polizei und missachtet sämtliche Verkehrsregeln
Mopedfahrer flüchtet vor Polizei und missachtet sämtliche Verkehrsregeln

Kommentare