Konzert

Chor der Klingenstadt bittet musikalisch um Frieden

Der Chor der Klingenstadt lieferte auf gewohnt hohem Niveau ab.
+
Der Chor der Klingenstadt lieferte auf gewohnt hohem Niveau ab.

„Symphonic Christmas“ in der Lutherkirche mit Bach, Mendelssohn und einem berührenden Finale.

Von Wolfgang Günther

Solingen. Vor wenigen Monaten wandelte sich der Frauenchor der Klingenstadt zu einem gemischten Chor. Gehofft wird aktuell auf Verstärkung durch Männerstimmen; beim Konzert am Sonntag in der Lutherkirche sorgten aber weitgehend die Stimmen der Sängerinnen für ein beeindruckendes Klangerlebnis.

Zum Konzert unter dem Titel „Symphonic Christmas“, hatte der Chor das Sinfonieorchester der Philharmonischen Gesellschaft Düsseldorf eingeladen. Beide Ensembles stehen unter Leitung von Thomas Schlerka, einem Dirigenten der jungen Generation. Die Zusammenarbeit zwischen Chor und Orchester hat schon in beiden Städten zu festlichen Konzerterlebnissen geführt, das war auch am Sonntag in der Lutherkirche nicht anders.

Thomas Schlerka hatte Werke von Bach und Mendelssohn für Chor und Orchester arrangiert, brachte aber auch eigene Kompositionen zu Gehör. Ein Ausschnitt aus der Kantate 147, „Wohl mir, dass ich Jesum habe“, von Johann Sebastian Bach setzte den Maßstab für das hohe Niveau dieses Abends.

Solistin in dem von Jochen Schaaf moderierten Konzert war die Konzertmeisterin des Sinfonieorchesters Angelika Ruhland. Die Geigerin spielt die romantische „Meditation“, aus der Oper „Thais“ von Jules Massenet einfach hinreißend. Nigel Hess hatte diese Melodie für den Film „Ladies in Lavender“, bearbeitet. Breiten Raum im Konzert nahm John Rutter ein. Wie kein anderer britischer Komponist vermittelt er in vielen Liedern das Gefühl von Weihnachten in England. Auch Chor, Solistin und Orchester interpretierten diese Kompositionen wunderbar. Über den Ozean ging es dann an den New Yorker Broadway, wo das Musical „The Fantasticks“, von Harvey Schmidt und Tom Jones mit 42 Jahren Laufzeit bis heute den Rekord hält. Der verträumte Song „Try to remember“, ist ein Evergreen. „We need a little Christmas“, ist ein übermütiger Song aus dem Musical „Mame“, komponiert von Jerry Herman.

Nach einem Abstecher in die Filmmetropole Hollywood mit Musik von John Williams fanden Chor, Solistin und Orchester einen bewegenden Abschluss mit Musik der deutschen Romantik und einer musikalischen Bitte um Frieden in der Welt.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Rund 200 Menschen ziehen durch Solingen
Rund 200 Menschen ziehen durch Solingen
Rund 200 Menschen ziehen durch Solingen
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden

Kommentare