In der Stadtkirche

Chor-Akademie berührt das Herz

Beim Sommerkonzert in der Stadtkirche am Fronhof bewies zuerst der Kinderchor „Sängerjugend Solingen“ seine Vielseitigkeit. Weitere Chor-Akademie-Ensembles folgten mit zusätzlichen Film- und Vokalmusik-Höhepunkten.
+
Beim Sommerkonzert in der Stadtkirche am Fronhof bewies zuerst der Kinderchor „Sängerjugend Solingen“ seine Vielseitigkeit. Weitere Chor-Akademie-Ensembles folgten mit zusätzlichen Film- und Vokalmusik-Höhepunkten.

Ensembles des Vereins wollen das erfolgreiche Konzert wiederholen.

Von Daniela Neumann

Solingen. Nach vorsichtigem Beginn sprang der musikalische Funke ab dem Auftritt des Ensembles „TonArt“ über. Am Samstag zelebrierte die Chor-Akademie ein so abwechslungsreiches wie zugleich komplexes Sommerkonzert in der evangelischen Stadtkirche am Fronhof. Dem Wunsch aus dem Publikum, das Konzert zu wiederholen, möchte Vereinsvorsitzende Ingrid Goethe-Fliersbach gern nachkommen. „Vielleicht in der Herbstzeit, wenn die Pandemie es zulässt“, berichtete sie im Nachgang der Veranstaltung.

Für einige im Kinderchor „Sängerjugend Solingen“ war es in der aktuellen Zusammensetzung der erste, zumal große Auftritt. Hier zeigte sich der nachhaltige Ansatz der Chor-Akademie: Das etablierte Mitglied Marie Aline Bak, nun angehende Chorleiterin, übernahm beim Lied „Papierflieger“ aus dem bekannten französischen Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ das Dirigat. Die Chorkleidung tauschten die Jungen und Mädchen ab dem Grundschulalter später mit zünftigen Show-Piraterie-Outfits in Rot und Schwarz zu einem Stück aus dem Kindermusical „Felicitas Kunterbunt“. Damit knüpfte das Ensemble an frühere Höhepunkte, beginnend mit der fulminanten Teilnahme am Musical „Joseph“ in Essen, an.

Auch Ehrengast Andreas Imgrund, unter anderem Vorsitzender des Bergischen Chorverbandes, stimmten die Auftritte mit dem gewissen Extra wie Gebärden und Tanzgestik optimistisch, wie er im ST-Gespräch erklärte. Früh können die Teilnehmenden Auftrittserfahrungen sammeln, etwa beim Europäischen Musikfestival in Neerpelt in Belgien, bei Meisterprüfungen, bei Events.

Biblisches, Rilke undder Film-Showman kamen vor

Die Grundlage dafür ist nach den Entbehrungen durch Corona gelegt, das bewies das Konzert. Übten sich die Jüngsten in Soli, Mehrstimmigkeit, Lautstärke und Rhythmik, so zeigte der gemischtstimmige Erwachsenenchor „TonArt“, wie dabei auch Inspiration, Träumerei entstehen kann. Hervorragend in Interpretation und Emotion erklangen etwa das biblisch inspirierte „The Meditation of my heart“ und die Klangwogen in „Dirait-on“, das auf Rilkes Poesie basiert. Hier hieß es einfach nur andächtig genießen und das Herz rühren lassen.

Ausgewogenheit in Harmonik hatten zuvor schon die Ensembles Chorlight und Chorisma bewiesen. Acht männliche und zehn weibliche Stimmen verschmolzen zu einem Klangkörper oder akzentuierten Solo-Parts oder gemeinsam eindrucksvoll einen Klassiker wie „Auf einem Baum ein Kuckuck saß“. Und das mit fast kunstliedhaften Aspekten, mit Augenzwinkern, dabei in gleichbleibend hoher Qualität.

Nach ihrem Finale „The greatest Showman“ hätte es von der Atmosphäre her noch gut weitergehen können. Fliersbach dankte Artur Rivo für seine intensive Chorarbeit und Leitung in den rund eineinhalb Stunden vor gut gefüllten Reihen. Dank galt auch Moritz Berger und Sophie Schönenborn (Moderation) sowie Zhanna Avrutis (Klavier).

Informationen

Gesangsfans ab 6 Jahren können sich melden: Tel. 235 660 60 oder E-Mail an büro@chorakademiebergischland.de

Geplantes Weihnachtskonzert: 4. Dezember

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Merscheid verabschiedet sich von Kita
Merscheid verabschiedet sich von Kita
Merscheid verabschiedet sich von Kita
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
Auto touchiert Bus - Fahrer verletzt
So rüstet sich die Stadt Solingen für hohe Energiepreise
So rüstet sich die Stadt Solingen für hohe Energiepreise
So rüstet sich die Stadt Solingen für hohe Energiepreise

Kommentare