„Chaos oder Liebe“ feiert Premiere im Kammerspielchen

Mit „Chaos oder Liebe“ ist Claus Wilcke im Kammerspielchen zu sehen. Foto: Christian Beier
+
Mit „Chaos oder Liebe“ ist Claus Wilcke im Kammerspielchen zu sehen. Foto: Christian Beier

Exzentrischer Schlagabtausch mit Claus Wilcke

Von Karl-Rainer Broch

Die Premiere der Boulevard-Komödie „Chaos oder Liebe“ am Samstag im Gräfrather Kammerspielchen passte genau in das zu Corona-Zeiten reduzierte Kulturangebot. Theaterleiter Ernst-Werner Quambusch bemerkte: „Jetzt braucht unser Publikum etwas zum Lachen, um Lebensfreude tanken zu können.“ Das war bei dem Vier-Personen-Stück auch der Fall, jede Einstellung mit entsprechend lustigen, aber auch zweideutigen Einschüben wurde mit Lachern begleitet. Und als das am Ende ziemlich ramponierte Quartett den abschließenden Beifall entgegennahm, war ein gelungener Abend perfekt.

Regisseur und Hauptdarsteller Claus Wilcke – spielte seinerzeit in 52 Folgen den exzentrischen Millionär Percy Stuart – war in Hochform. Zusammen mit seiner Partnerin Karin Angele lieferte er den dramatischen Schlagabtausch zwischen dem Ex-Ehepaar Paulus und Janine, das wider Willen zusammen im neuen Theaterstück auftreten sollte. Regisseur Hans-Jürgen (Florian Stübchen) fragte sich bei den Proben verzweifelt, ob die Premiere überhaupt stattfinden kann, während Theateragent Silvester (Dirk Volpert) mit seinen bösartigen Intrigen das zum Psychodrama mutierende Spiel anheizte.

Wilcke merkte man seine inzwischen 81 Jahre nicht an, er setzte seine Fäuste ein und forderte mit einem ziemlich brutalen Männer-Tango das Publikum im ausverkauften Saal zum Beifall auf offener Szene heraus. Er unterbrach das Lustspiel aber auch mit nachdenklich machenden Einschüben über die Unvereinbarkeit von Schauspielerberuf und Privatleben. Dann wieder chargierte er mit hochrotem Kopf, rauchte zwei Zigaretten auf einmal und erlitt auch bei seinem dynamischen Tun einen Bandscheibenvorfall. Die Vorlage hat Wilcke angesichts Corona auch umgeschrieben. Er sprach von „häuslicher Quarantäne“ und setzte die Mund-Nasen-Maske sogar als „Verhüterli“ ein.

Weitere Termine: Samstag, 17. und Freitag, 23. Oktober, je 20 Uhr; Samstag 24. Oktober, 16 und 20 Uhr; Sonntag, 18. und 25. Oktober je 15 Uhr. Kammerspielchen, Gerber Straße 8. Karten: Tel. (0 17 49) 07 29 95.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare